Sängerin Jane alias „Nightbird“ bekam bei „Americas Got Talent“, der amerikanischen Version des Supertalent, Standing Ovations von der Jury. Fotos: Youtube/AGT

Die TV-Show „Das Supertalent“ gibt es nicht nur in Deutschland, sondern auch in Amerika – und beide Ausgaben eint eine Gemeinsamkeit: Manche Auftritte der Menschen, die hier vor die Kamera treten, sind so besonders, dass man sie nicht vergisst. Dazu gehörte auch der Auftritt von „Nightbird“, einer Sängerin, die in der vergangenen Staffel von „America’s got Talent“ für Furore sorgte. Allein auf Youtube sahen inzwischen mehr als 40 Millionen Menschen ihren Auftritt. Doch nun ist die junge Frau tot.

Lesen Sie auch: Riesen-Aufregung bei TV-Dreh mit Martin Rütter: Hund entlaufen, Zuschauer stinksauer auf RTL! >>

Emotionaler Auftritt: Krebs-Patientin sang beim US-„Supertalent“

Die junge Frau, die im Sommer vergangenen Jahres auftrat, hieß Jane, nennt sich „Nightbirde“, kommt aus Ohio, ist 30 Jahre alt. Während sie sich vorstellte, kam für die Zuschauer der Schock: Als Jury-Mitglied Howie Mandel fragt, womit sie ihren Lebensunterhalt verdient, antwortet sie: „Ich habe schon für ein paar Jahre nicht gearbeitet, weil ich mit Krebs zu tun habe. Aber es ist Ok, es geht mir gut.“

Lesen Sie dazu auch: Das MÜSSEN Sie gesehen haben! US-„Supertalent“: Von dieser jungen Frau kann sogar Heidi Klum noch etwas lernen >>

Jury-Mitglied Simon Cowell fragt nach. „Wie geht es dir jetzt?“ Sie habe Metastasen in der Lunge, der Wirbelsäule und der Leber, antwortet sie. „Also geht es nicht gut.“ – „Nicht in jeder Weise.“ Doch sie gibt sich positiv. „Jeder, der mich kennt, weiß, dass ich mehr bin als nur die negativen Dinge, die mir passieren.“

Das Video zeigt den emotionalen Auftritt im TV.

Video: Youtube

Lesen Sie auch: Influencer-Pärchen sucht mit Casting-Show-Aufruf nach einer Frau für ein gemeinsames Kind >>

Dann geht es ans Mikro – Jane singt „It’s ok“, ein Lied, das das letzte Jahr ihres Lebens beschreibt. Während es sonst bei vielen Darbietungen Zwischenapplaus gibt und die amerikanischen Zuschauer dafür bekannt sind, dass sie sich kaum auf den Sitzen halten können, herrscht absolute Ruhe.

Erst, als Jane den Song beendet hatte, sprangen alle auf, auch die Jurymitglieder. Am Ende gibt es Lob von allen, Mega-Applaus von den Zuschauern. Am Ende schenkte ihr Simon Cowell den goldenen Buzzer, schickte sie damit direkt ins Viertelfinale der Sendung. Aufgrund ihrer Erkrankung konnte sie an der Show aber nicht mehr teilnehmen.

Lesen Sie auch: Michael Ballack: Der Sommermärchen-Capitano wagt sich in „Die Höhle der Löwen“ >>

Heidi Klum veröffentlichte Beileidsbekundungen bei Instagram

Doch nun der Schock: Am 19. Februar sei die 31-Jährige verstorben, teilte ihre Familie mit. Sie selbst meldete sich zuletzt etwas mehr als einen Monat zuvor zu Wort.

Lesen Sie dazu auch: Das gab es beim US-„Supertalent“ noch nie! Diese Neunjährige singt alle in Grund und Boden – und bekommt DIESE Reaktion >>

Am 11. Januar schrieb sie: „Ehrlich gesagt ist alles in letzter Zeit ziemlich brutal. Aber das ist ein Foto von mir von letzter Woche, wo ich mich hübsch und lebendig und wach und menschlich und echt fühlte. Das habe ich gebraucht. Wir sind alle ein bisschen verloren und es ist in Ordnung.“ Topmodel Heidi Klum, die bei „America’s got Talent“  in der Jury sitzt, bekundete ihr Beileid via Instagram. „Wir lieben dich. Ruhe in Frieden, Nightbirde“, schrieb sie.