TV-Star Jörg Draeger ist bei Promi Big Brother dabei. Sat.1/Marc Rehbeck

Es ist der inzwischen neunte Name, den Sat.1 vor dem Start von „Promi Big Brother“ preisgibt. Und für das ältere Publikum des Privatsenders ist er vielleicht sogar der bekannteste: Kult-Moderator Jörg Draeger, inzwischen 75 Jahre alt, wird in den TV-Container einziehen. Und das hat sich der einstige Showmaster von „Geh aufs Ganze“ sehr gut überlegt.

„Promi Big Brother“: So überzeugt ist Jörg Draeger vom TV-Container

Sein Name kursierte schon seit einigen Tagen, doch nun machte Sat.1 den Deal mit TV-Legende Jörg Draeger offiziell. In der Mitteilung konnte sich der Unterföhringer Sender auch einen Seitenhieb in Richtung RTL nicht verkneifen und schrieb, dass Draeger dem Dschungelcamp bereits mehrfach eine Absage erteilte. Nicht so aber bei „Promi Big Brother“.

„Nach Anrufen und Gesprächen mit Sat.1 habe ich angefangen, ein bisschen in ‚Promi Big Brother‘ reinzuschauen – und ich war überrascht, denn das war ganz deutlich eine andere Handschrift als das, was ich bisher gehört habe“, wird Draeger in der Mitteilung des Senders zitiert. Der 75-Jährige zeigt sich bereits für drei Wochen im TV-Container. Die Gewinnsumme scheint ihm jedoch nicht das Wichtigste zu sein. „Wenn der Zonk die Siegesprämie wäre, würde ich noch eine Woche dranhängen“, sagte Draeger in Anspielung auf seinen größten TV-Erfolg.

„Promi Big Brother“-Kandidat Jörg Draeger wurde durch „Geh aufs Ganze“ berühmt

Denn in den 1990er-Jahren moderierte Jörg Draeger die tägliche Spielshow „Geh aufs Ganze“, bei denen sich zufällig ausgewählte Kandidaten zwischen drei Toren entscheiden mussten, die ihnen Moderator Draeger aber versuchte, für Geld oder Umschläge abzukaufen. Neben Geld gingen manche Kandidaten letztendlich aber nur mit dem Zonk, einem Trostpreis in Form einer rot-schwarzen Stoffratte nach Hause.

Bevor Jörg Draeger allerdings „Geh aufs Ganze“ moderierte, war er unter anderem als Nachrichtensprecher beim NDR, Moderator bei Radio Hamburg und bei der Partnershow „Glücklich geschieden“ aktiv. Zuletzt war Draeger 2017 in einer größeren TV-Produktion zu sehen. Bei „Let's Dance“ belegte er allerdings den letzten Platz.

Lesen Sie auch: Ina Aogo, Melanie Müller, Heike Maurer: DAS sind die ersten Kandidaten für „Promi Big Brother“ >>

Neben Draeger und den bereits bestätigten acht Kandidaten um Melanie Müller, Mimi Gwozdz und Ina Aogo werden am Freitagabend auch noch drei Überraschungsstars in den TV-Container bei „Promi Big Brother“ einziehen. Als Namen werden TV-Star Danni Büchner, „Bachelorette“-Kandidat Philipp Stehler und Kickboxerin Marie Lang gehandelt.