Ina Aogo, Heike Maurer und Melanie Müller sind bei „Promi Big Brother“ dabei. Sat.1

Viele Namen wurden bereits von den Spatzen von den Dächern gepfiffen, doch erst jetzt, drei Tage bevor die erste Folge von „Promi Big Brother“ auf Sat.1 startet, sind die ersten Namen auch vom Sender bestätigt worden. Die Mischung der ersten acht Promis klingt erstmal vielversprechend, doch es gilt als sicher: Es kommen noch mehr.

„Promi Big Brother“: Mimi Gwozdz, Eric Sindermann, Uwe Abel und Co. bestätigt

Einige Namen der diesejährigen „Promi Big Brother“-Staffel, die unter dem Motto Weltall laufen soll, waren schon bekannt. So verriet sich beispielsweise die am Ende doch verschmähte „Bachelor“-Siegerin Mimi Gwozdz durch ihre Instagram-Abwesenheit. Auch die Namen von „Bauer sucht Frau“-Star Uwe Abel, „Bachelorette“-Boy Rafi Rachek, Hellseher Daniel Kreibich und Ex-Handballer Eric Sindermann kursierten bereits seit einigen Tagen. Doch drei Namen kommen richtig überraschend.

Wie Sat.1 nun berichtet, konnte der Sender nämlich auch Lottofee-Legende Heike Maurer (68), Schlager-Sängerin Melanie Müller (33) und Kult-Spielerfrau Ina Aogo (32) gewinnen.

Besonders mit Heike Maurer hatte wohl niemand gerechnet. Die gelernte Gymnastiklehrerin arbeitete als Synchronsprecherin und wurde im Jahr 2000 deutschlandweit bekannt, als sie in der ZDF-Sendung „Lotto am Mittwoch“ zur Lottofee wurde. Diesen Job machte sie bis 2013. Nun zieht sie in den TV-Container.

Mimi Gwozdz bekam von Bachelor Niko Griesert die letzte Rose. Doch aus den beiden wurde nichts. Nun ist sie bei „Promi Big Brother“ dabei. Sat.1

„Promi Big Brother“: Melanie Müller ist nach „Promis unter Palmen“ im nächsten Sat.1-Format

Bei Melanie Müller ist die Teilnahme nicht ganz so überraschend. Die Sächsin ist ohnehin immer wieder bei Trash-TV-Formaten dabei und dieses Jahr scheint Sat.1 schlicht noch einen gutzuhaben bei der 33-Jährigen. Denn Melanie Müller ging nach der Einstellung von „Promis unter Palmen“ nach dem Tod von Willi Herren durchaus Sendezeit flöten. Die will sie nun offenbar bei „Promi Big Brother“ wieder reinholen.

Für Ina Aogo ist es das erste große TV-Format. Die Frau von Ex-Nationalspieler Dennis Aogo ist in der Öffentlichkeit aber längst keine Unbekannte. Im Podcastbereich und als Influencerin auf Instagram hat sich die zweifache Mutter längst einen Namen gemacht. So hörten beispielsweise zahlreiche Fans ihren Podcast „Spielerfrauen on Air“, den sie mit Steven Zubers Ex-Frau Mirjana Zuber hatte. Seit 2020 veröffentlicht sie gemeinsam mit ihrem Mann Dennis den Podcast „Liebe hat (k)einen Preis“.

Lesen Sie auch: Gabriel Kelly („Kelly Family“): Er isst nur noch DIESE fünf Lebensmittel – und futtert sich damit zum Sixpack! >>

Nun werden die drei Frauen bei „Promi Big Brother“ zu sehen sein. Alleine werden sie wohl nicht bleiben. Gerüchteweise sollen auch Danni Büchner, Kickboxerin Marie Lang, Kult-Moderator Jörg Draeger, „Superhändler“ Paco Steinbeck und der ehemalige „Bachelorette“-Kandidat Philipp Stehler bei „Promi Big Brother“ dabei sein.