Jasmin Herren zieht statt Jasmin Okpara ins Dschungelcamp ein. RTL

Offenbar waren es falsche Angaben über ihren Impfstatus, die Christin Okpara um das wohl größte TV-Format ihrer Karriere gebracht haben. Wenn das Dschungelcamp am 21. Januar startet, wird sie nicht dabei sein, sondern Jasmin Herren. Für die 43-Jährige ist es das erste Format ohne ihren im Jahr 2021 verstorbenen Ehemann Willi – und sie weiß auch schon, wie sie diese Herausforderung angehen will.

Dschungelcamp: Packt Jasmin Herren über den Zoff mit Willis Familie aus?

Als Willi Herren im April 2021 überraschend starb, begann für Jasmin eine schwierige Phase. Sie erlitt einen Zusammenbruch und dann brach auch noch der Streit mit Willi Herrens Familie komplett aus. Es folgte eine Schlammschlacht um seine Beerdigung und auch jetzt noch fliegen immer wieder Giftpfeile. Einer der Hauptstreitpunkte: Zum Zeitpunkt von Willi Herrens Tod waren er und Jasmin gerade getrennt. Jasmin sagt, sie waren dabei sich zusammenzuraufen, planten eine gemeinsame Zukunft. Willis Tochter Alessia sagt: Alles Blödsinn. Es steht Aussage gegen Aussage, die Fronten sind verhärtet. 

Lesen Sie auch: „Temptation Island VIP“: Hat Paulina mehr verschnitzelt, oder doch Henrik? Beide! >>

Jasmin Herren wurde zuletzt als Frau an Willi Herrens Seite bekannt, ehe der im April 2021 verstarb. Herbert Bucco

Lesen Sie auch: GNTM: Jetzt singt Heid Klum sogar den Titelsong ihrer Show selbst – und SO klingt das Werk mit Snoop Dogg >>

Und nun geht Jasmin Herren ins Dschungelcamp und kündigte gegenüber RTL schon mal an, „Geschichten, von denen die Welt noch nicht ansatzweise geträumt hat“ am Lagerfeuer auszupacken. In den Monaten nach Willi Herrens Tod habe sie Zeit gebraucht, um Kraft zu sammeln. Sie habe getrauert, unter Einsamkeit und Verzweiflung gelitten. Mit Hilfe ihrer Freunde habe sie aber zu alter Stärke zurückgefunden und will nun sich und ihren Hatern im Dschungelcamp beweisen, wie viel Power in ihr steckt. „Was die Welt weiß, ist lediglich der Dreck unterm Fingernagel“, sagt Jasmin Herren. 

Dschungelcamp: Jasmin Herren will aus dem Schatten ihres Mannes treten

Jasmin Herren sagt: „Mein Ziel ist es, aus dem Schatten meines Mannes herauszutreten.“ Dass sie wie einst Danni Büchner den Großteil ihrer Zeit damit verbringt, über ihren verstorbenen Mann zu sprechen, ist also nicht zu erwarten, dafür einige Überraschungen, auch vielleicht für langjährige Fans. Denn Jasmin Herren sei „nicht mehr die Person, die ich mal gewesen bin“, sagt sie über sich. „Ich bin durch einen förmlichen Krimi gegangen und habe wahnsinnig viel Stärke dazu gewonnen.“

Lesen Sie auch: Nachruf: Willi Herren beherrschte die Bühnen, sein Privatleben offenbar nicht >>

Eines der wenigen gemeinsamen Fotos: Willis Tochter Alessia und seine Frau Jasmin bei einem Termin im Jahr 2018. Die beiden sind sich spinnefeind.  Imago/Revierfoto

Lesen Sie auch: Dschungelcamp: Eigentlich wollte Anouschka Renzi niemals bei der Ekel-Show mitmachen, aber... >>

Vorbereitet auf die Herausforderung Dschungelcamp hat sich Jasmin aber nicht, wie sie beteuert. „Ich mache es wie der Willi: Ich gehe da jetzt einfach rein“, sagte sie dem ausstrahlenden Sender. 

Dschungelcamp: Jasmin wurde nicht erst durch Willi Herren bekannt

Übrigens: Jasmin stand schon vor ihrer Ehe mit Willi Herren in der Öffentlichkeit. Die gelernte Visagistin wurde 2004 von Jürgen Drews entdeckt, der sie auf die Bühne holte. In den folgenden Jahren trat sie unter anderem auf Mallorca, in Deutschland und in Bulgarien als Sängerin auf. Zwischenzeitlich trat sie auch als „erste Nacktsängerin weltweit“ auf. Zwischenzeitlich war sie mit dem prolligen Eventmanager Michael Ammer zusammen, 2009 heiratete sie Marco Gülpen, mit dem sie bis 2016 zusammen war und nach Mallorca auswanderte. Dabei wurden sie von „Goodbye Deutschland“ begleitet.

Lesen Sie auch: Impfpass offenbar gefälscht! Flog Christin Okpara deshalb aus dem Dschungelcamp? >>

2017 kam Jasmin dann mit Willi Herren zusammen, nachdem sie sich schon viele Jahre kannten und immer wieder umeinander herumscharwenzelten. Zusammen waren sie im „Sommerhaus der Stars“ und bei „Temptation Island VIP“ zu sehen.

Das Dschungelcamp, das eigentlich „Ich bin sein Star – Holt mich hier raus“ heißt, beginnt am 21. Januar. RTL zeigt ab dann 17 Tage lang jeweils eine Folge aus dem Camp in Südafrika.