Henrik Stoltenberg und Paulina Ljubas dürften das Experiment bei „Temptation Island VIP“ nicht überstanden haben. RTL

Die Instagram-Profile von Henrik Stoltenberg und Paulina Ljubas ließen nach dem Dreh schon nichts gutes vermuten - und dennoch hofften viele Fans nach der Ausstrahlung der ersten Folge, dass beide einfach nur gute Schauspieler seien. Denn die ehemalige „Köln 50667“-Darstellerin und der Politiker-Enkel wirkten so verdammt süß zusammen. Sie wirkten wie ein Paar, dass wirklich zusammenbleiben will – und doch Probleme hat. Wie Menschen die sich über alles lieben – und die trotzdem Angst haben, dass das nicht reichen könnte. Dass sie mit ihrer unbewussten Angst recht hatten, zeigt sich nun (einmal mehr) in der zehnten Folge von „Temptation Island VIP“. Die Beziehung zwischen beiden ist komplett vor die Wand gefahren - und so langsam beginnen die Schuldzuweisungen auf Instagram. Dabei haben beide ihren Teil beigetragen.

„Temptation Island VIP“: Fall Henrik und Paulina nicht schwarz-weiß

Der Fall Henrik und Paulina bei „Temptation Island VIP“ ist nicht einfach schwarz-weiß zu betrachten. Will man diese Worte benutzen, sind beide gleichzeitig Opfer und Täter. Das geht, das beide nicht miteinander kommunizieren können. Sie agieren in zwei unterschiedlichen Villen mit jeweils elf Verführerinnen und Verführern um sich herum. Welche Bilder der jeweils andere zu sehen bekommt, darauf haben sie keinen Einfluss.

Anfangen bei der Analyse muss man wohl bereits in der allerersten Folge. Der Folge, als viele Fans gehofft haben, dass Paulina und Henrik „Temptation Island VIP“ überstehen würden. Bereits in der Vorstellung musste Henrik weinen, als das Thema auf seine Schwächen kam. Alkohol sei seine Schwäche, sagte er dort selbst. Er verliere die Kontrolle und wolle das ja eigentlich nicht mehr.

Lesen Sie auch: Impfpass offenbar gefälscht! Flog Christin Okpara deshalb aus dem Dschungelcamp? >>

„Temptation Island VIP“: Henrik Stoltenberg bekommt einen Lapdance von Anastasia Mennemeier. RTL

Lesen Sie auch: Danni Büchner: Was steckt hinter dem Hass auf die „Goodbye Deutschland“-Auswanderin? >>

Doch diese Vorsätze hielten genau bis zum dritten Tag, als sich der ehemalige „Love Island“-Kandidat von Juliano Fernandez dazu überrend ließ, ein paar Shots zu trinken. Paulina sagte später, Henrik habe ihr versprochen nichts zu trinken. Den Grund nannte Henrik übrigens selbst: „Ich bin nüchtern ja schon besoffen“, sagte er, trank dann doch und zeigte eine verdammt enthemmte Form seiner selbst. Er feierte, wurde sehr eng mit den Verführerinnen, ließ sich bereitwillig verführen - machte (vorerst) nur dort eine Grenze wo es zum küssen kam. 

„Temptation Island VIP“: Henrik und Paulina überschritten unterschiedliche Grenzen

Die Alkohol-Grenze überschritt Henrik aber mit steter Regelmäßigkeit. Paulina war von diesen Bildern immer wieder verletzt. Zum einen, weil Henrik sich nicht an die Abstinenz-Regel gehalten hatte, zum anderen, weil er im Vollrausch genau die Bilder lieferte, vor denen sie sich fürchtete.

Sie selbst sagte im Nachhinein in einem Interview, sie habe schon nach den ersten Bildern von Henrik im Unterbewusstsein mit der Beziehung abgeschlossen. Zu sehr habe das Vertrauen gelitten. Doch zu diesem Zeitpunkt schrieb die TV-Darstellerin und Influencerin bereits ihre eigene Geschichte in ihrer Villa. Denn dort hatte Verführer Dominik Brcic ein Auge auf sie geworfen. Und die beiden wurden immer enger.

„Temptation Island VIP“: Paulina und Dominik lernten sich wie in einer Dating-Show kennen

Die beiden schienen sich wie in einer echten Dating-Show kennenzulernen. Sie suchten immer mehr den Körperkontakt, wurden sich auch emotional immer näher. Während Henrik vor allem Paulinas Vertrauen missbrauchte, und in seiner Villa den Frauen vor allem betrunken und beim Feiern näher kam, sie anfasste, sich anfassen ließ und ihnen wie Sextourist beim Knutschen zuguckte, beging Paulina in der Frauen-Villa längst einen emotionalen Betrug, von dem kaum einer glaubte, dass der noch zu kitten sei.

Henrik rechtfertigte sich im Nachhinein oftmals damit, dass er tagsüber stets an Paulina gedacht habe und traurig gewesen sei. Dass er nur von ihr geredet habe. Diese Szenen bekam Paulina am Lagerfeuer aber nie gezeigt. Die Zuschauer schon. Doch die Bilder des nachdenklichen Henriks sind nicht die Lösung, sondern Teil des Problems. Kaum ein Zuschauer zweifelt daran, dass Henrik Paulina wirklich liebe. Doch er trank entgegen der Abmachung und zeigte sich dann eben unberechenbar - und das obwohl Kameras dabei waren.

Lesen Sie auch: Dschungelcamp: Damit anzugeben, die Kandidaten nicht zu kennen, ist überheblich und dumm >>

„Temptation Island VIP“: Paulina Ljubas lässt sich von Verführer Dominik Brcic füttern. RTL

Lesen Sie auch: Jasmin Herren im Dschungelcamp: So will sie das erste TV-Format ohne Willi Herren angehen >>

Als er dann am Ende von Folge 9 mit Verführerin Anastasia in den toten Winkel verschwand, überschritt er abermals eine Grenze. Dass Paulina fast zeitgleich vom emotionalen Betrug, zum körperlichen überging und Verführer Dominik im Pool küsste, passt ganz gut zur Parallelität der Ereignisse bei „Temptation Island VIP“. Beide haben ihre Beziehung in diesem Format zerstört. Oder besser gesagt endgültig zerstört. Immer deutlicher wurde während der Folgen, dass die beiden sich zwar lieben, aber eine Menge zwischen ihnen stand, dass das Format nun zutage geführt hat.

„Temptation Island VIP“: Henrik und Paulina besitzen beide keine Selbstreflexion

Erschreckend ist dabei aber, wie wenig Selbstreflexion die beiden haben. Henrik sah sich damals und sieht sich heute als Unschuldslamm, der nur den Fehler gemacht habe, einmal kurz in den toten Winkel zu verschwinden. Das trinken, feiern, gaffen und grabbeln blendete er völlig aus. Und auch Paulina war zwar immer wieder sichtlich geschockt von den Bilder, die sie von Henrik bekam, schien sich aber zu keinem Zeitpunkt Gedanken darüber zu machen, wie ihr immer heißer werdender Dauerflirt mit Dominik wohl bei ihrem (Noch-)Freund Henrik ankommen könnte. 

Lesen Sie auch: GNTM: Jetzt singt Heid Klum sogar den Titelsong ihrer Show selbst – und SO klingt das Werk mit Snoop Dogg >>

Dass es jetzt auf Instagram zu einer Schlammschlacht kommt, war eigentlich zu erwarten. Gefühle wurden verletzt, Vertrauen zerstört. Paulina und Henrik gehen beide als Verlierer von „Temptation Island VIP“ nach Hause. Mit verletztem Stolz und gebrochenem Herzen. Jetzt dem anderen die Schuld zu geben dürfte eine Schutzhandlung sein, um sich selbst in einem besseren Licht sehen zu können. Fair ist es nicht. Beide haben diese Beziehung zerstört – und das, obwohl sie sich doch liebten.