„Die Wollnys“: Mutter Silvia Wollny bricht beim Abendessen in Tränen aus RTL2

Silvia Wollny versteht sich als Übermutter. In dieser Rolle zeigt sich die 56-Jährige seit vielen Jahren in der Pseudo-Reality Doku „Die Wollnys“. In dieser Rolle ist sie oft über weite Strecken des Tages mit Putzen, Kochen und Kümmern beschäftigt. Doch nun wird (zumindest vorübergehend) alles anders. Und damit kommt Silvia Wollny so gar nicht klar, wie die neuesten Folgen zeigen.

„Die Wollnys“: Jetzt wird Silvia Wollny emotional

Wer „Die Wollnys“ nicht nur über die Pseudo-Doku, sondern auch über Instagram, andere TV-Sendungen und die Medien verfolgt, weiß längst: Im März bracht Silvia Wollny nach Thailand auf, um dort die Show „Kampf der Reality Stars“ zu drehen. Fünfeinhalb Wochen (inklusive einer zweiwöchigen Quarantäne) war sie von ihren Liebsten getrennt. Das wird nun bereits seit mehreren Folgen in ihrer eigenen Sendung „Die Wollnys“ thematisiert. Doch dieses Mal wurde es besonders emotional.

Lesen Sie auch: Doch keine Ehe mit Laura Müller: WARUM bezeichnet sich Michael Wendler jetzt öffentlich als Single? >>

„Die Wollnys“: Von ihrem Freund Harald Eisenbast wird Silvia Wollny zum Flughafen gefahren. RTL2

Lesen Sie auch: TV-Sensation: Stefan Raab macht wieder Fernsehen! DAS ist sein Mega-Projekt mit Schlager-Star Helene Fischer >>

Während ihre Kinder Silvia Wollny gut zuredeten und sie immer wieder bestärkten, war das Familienoberhaupt ungewohnt nervös. Fast panisch putzte sie durch die Wohnung, wollte sich nicht von Tochter Sarafina helfen lassen und war gereizt. „Schade dass ich die Hausarbeit nicht dahin nehmen kann“, sagte sie. Denn dass ihr in der Quarantäne langweilig werden könnte, war offenbar eine der größten Sorgen der Wollny-Chefin, die daher folgerichtig auch ihren Wischmob einpackte, damit sie immer mal wieder ihr Hotelzimmer putzen könnte.

„Die Wollnys“: Mutter Silvia Wollny macht sich große Sorgen

Doch nicht nur das bereitete ihr Sorge, sondern auch, dass in ihrem Haus einiges aus dem Ruder laufen könnte. So rügte sie zunächst ihren Freund Harald für seinen Einkauf, der offenbar zu großen Teilen aus Würstchen bestand und ermahnte ihn dann, auch wenn sie nicht da sei, trotzdem das Bett jeden Tag zu machen und seine Tabletten zu nehmen.

Vielleicht war Silvia Wollny vor allem deshalb so nervös, weil ihre Anspruchshaltung (alles muss perfekt laufen) so gar nicht dazu passte, dass sie ihren herzkranken Harald und ihre schwangere Tochter Sarafina schonen wollte. „Jetzt müssen die jungen Hühner ran“, nahm sie ihre jüngeren Töchter um Estefania und Sarah-Jane in die Pflicht. 

„Die Wollnys“: Beim letzten gemeinsamen Abendessen kommen Silvia Wollny die Tränen

Und dann traf sich die Großfamilie zum letzten gemeinsamen Abendessen, bei dem es (neben den von Harald gekauften Würstchen) bittere Tränen gab! Nachdem Silvia Wollny ein paar Abschiedsworte an ihre Liebsten richtete, bracht die sonst so taffe 56-Jährige in Tränen aus – und steckte ihre Familie damit an.

Lesen Sie auch: Darum trägt Pietro Lombardi immer eine Mütze: Das Glatzen-Trauma des DSDS-Siegers >>

„Die Wollnys“: Silvia Wollnys Kids verabschieden die Matriarchin mit einem Geschenk. RTL2

Lesen Sie auch: „Die Wollnys“: Mutter Silvia Wollny regiert die Großfamilie auch aus der Quarantäne in Thailand >>

Lesen Sie auch: Nach „Love Island“-Aus: Jetzt verkuppelt Jana Ina Zarrella wieder Singles im Fernsehen! >>

Am nächsten Morgen wurde Silvie Wollny dann zum Flughafen gefahren und machte sich auf nach Thailand, wo „Kampf der Reality Stars“ gedreht wurde. Wie sich „Die Wollnys“ ohne Mutter Silvia schlagen, wird in den kommenden Wochen zu sehen sein. Wie Silvia sich bei „Kampf der Reality Stars“ geschlagen hat, ist indes schon bekannt. Die Staffel wurde bereits vollständig ausgestrahlt und Silvia Wollny kam in die Top-10.

Die Pseudo-Reality-Doku „Die Wollnys“ kommt jeden Montag um 20.15 Uhr in Doppelfolge bei RTL2.