Rosenkohl und Nudeln können tatsächlich zusammenpassen. Probieren Sie dieses leckere Rezept. Imago/Cavan Images/agefotostock

Nudeln mit Weißkohl sind ein bekanntes Gericht. Krautfleckerl werden sie in Österreich genannt, wo das Rezept ursprünglich herkommt. Doch haben Sie schon einmal Nudeln mit Rosenkohl probiert? Mit diesem Rezept werden sie unfassbar lecker und richtig schön cremig!

Jetzt lesen: Rezept für klassische Florentiner! Mit diesen leckeren Plätzchen wird Ihr Advents-Kaffeekränzchen unvergesslich >>

Die Zutaten für Nudeln mit Rosenkohl

Sie brauchen 300 Gramm Nudeln (am besten Rigatoni), 200 Gramm Rosenkohl, 100 Gramm Parmesan, eine Zwiebel, eine Zehe Knoblauch, Muskatnuss, Olivenöl, Salz und Pfeffer. 

Lesen Sie auch: Rosenkohl auf italienische Art: In diesem Rezept kommen Nudeln, Parmesan, Rosenkohl und Basilikum zusammen >>

Rosenkohl wächst an einem Strunk. Imago/Imagebroker

Lesen Sie auch: Rosenkohl mit süß-scharfer Kruste: So schmeckt das Wintergemüse auch im Sommer! >>

Das Rezept für Nudeln mit Rosenkohl

So geht's! Als erstes müssen sie den Rosenkohl putzen. Entfernen sie dabei das holzige Ende des Strunks und entfernen Sie die äußeren dunklen Blätter. Dann vierteln Sie den Rosenkohl und stellen ihn bei Seite. Als nächstes sind dann die Zwiebeln und der Knoblauch dran. Die Zwiebel wird in kleine Würfel, der Knoblauch in feine Scheiben geschnitten. 

Dann setzen sie einmal ordentlich gesalzenes Pastawasser auf und kochen die Nudeln darin bis sie al dente sind. Nehmen Sie ruhig viel Nudelwasser, denn Sie müssen für dieses Rezept kurz bevor die Nudeln fertig sind, zwei Kellen davon entnehmen.

Während die Nudeln kochen, reiben Sie zunächst den Parmesan, wenn Sie nicht schon geriebenen gekauft haben. Dann erhitzen Sie in einer Pfanne etwas Olivenöl und braten die Zwiebeln bis sie etwas Farbe bekommen an. Anschließend geben Sie den Knoblauch und den geviertelten Rosenkohl mit in die Pfanne und braten beides einige Minuten an. Salzen und pfeffern Sie das Ganze und schwenken es bei mittlerer Hitze immer wieder durch.

Lesen Sie auch: Leckeres Rezept für Rosenkohl: So einfach kochen Sie Kartoffel-Rosenkohl-Püree nach >>

Nach einigen Minuten, wenn die Nudeln fast fertig sind, löschen Sie den Rosenkohl, die Zwiebeln und den Knoblauch mit einer Kelle Nudelwasser ab und lassen alles so lange vor sich hinköcheln, bis das Wasser fast verkocht ist. Geben Sie hier eine ordentliche Prise Muskatnuss dazu.

Wenn es so weit ist, können Sie die abgegossenen Nudeln mit in die Pfanne geben und unter ständigem Rühren einen Schuss Olivenöl und en geriebenen Parmesan hinzugeben. Während sie weiterrühren, geben sie in kleinen Mengen immer wieder Nudelwasser dazu, bis sich der Käse richtig cremig um Nudeln und Rosenkohl gelegt hat. Schmecken Sie alles noch mit Salz und Pfeffer ab und schon ist das leckere Gericht!

Guten Appetit!

Lesen Sie auch: Mal ein anderes Rezept mit Rotkohl: Probieren Sie doch mal diese leckere Pfanne mit Kartoffeln >>