Rotkohl schmeckt auch als Pfannen-Rezept mit Kartoffeln ganz hervorragend. Imago/Panthermedia

Rotkohl, Rotkraut, Blaukraut. So viele Namen das leckere Wintergemüse auch hat, so eintönig erscheinen die Verwendungsmöglichkeiten in der Küche. Abgesehen von einem Rohkostsalat oder in gekochter Forma als Beilage zu Klößen und allerlei Fleisch taucht Rotkohl bei den allermeisten Menschen allerhöchstens noch in einem Döner auf. Doch es gibt auch noch andere Rezepte mit dem Gemüse: Wie diese leckere Rotkohlpfanne mit Kartoffeln.

Lesen Sie auch: Die besten Tipps und Tricks: Die passende Technik für jedes Gericht: SO schneiden Sie Rotkohl richtig!

Die Zutaten für die leckere Rotkohl-Kartoffel-Pfanne

Sie brauchen für vier Personen einen halben Kopf Rotkohl, 600 Gramm Kartoffeln (idealerweise vorgekocht und bereits abgekühlt), 2 große gelbe Zwiebeln, 50 Gramm Speck, 1 Bund glatte Petersilie, 2 Esslöffel Butter, 1 Esslöffel Rotweinessig (oder Weißweinessig) und 1 Teelöffel Zucker.

Lesen Sie auch: Rosenkohl mit Käse überbacken: Dieses 30-Minuten-Gericht schmeckt unfassbar lecker >>

Rotkohl, Rotkraut und Blaukraut: Im Norden sagt man eher Kohl im Süden eher Kraut. Und auch die Farbe hat ein Nord-Süd-Gefälle. Imago/Westend61

Lesen Sie auch: Rosenkohl und Rotkohl in einem Rezept: DIESER Winter-Auflauf schmeckt einfach himmlisch! >>

Das Rezept für die leckere Rotkohl-Kartoffel-Pfanne

So geht's: Als erstes vierteln Sie den Rotkohl, nehmen zwei der Viertel, schneiden den Strunk heraus und schneiden ihn in kleine Rechtecke. Die Zwiebeln hacken sie in kleine Würfel und die vorgekochten Kartoffeln schneiden Sie in mitteldicke Scheiben. 

Lesen Sie auch: Kartoffelsuppe wie bei Oma: Mit diesem Rezept holen Sie die ganze Familie an den Tisch >>

In einer großen Pfanne erhitzen Sie dann die Butter und schwitzen den Kohl darin mit Salz, Pfeffer, Essig und Zucker an. 30 Minuten muss das Ganze dann bei kleiner Hitze dünsten. Vergessen Sie nicht, ab und an mal umzurühren. 

Nach rund einer halben Stunde erhitzen Sie dann in einer Pfanne etwas Öl und geben die Zwiebeln und den Speck hinzu und braten das einige Minuten an. Geben Sie dann die Kartoffelscheiben hinzu und braten diese mit Salz und Pfeffer einige Minuten an, bis sie etwas Farbe gezogen haben. 

Hacken Sie dann den Bund Petersilie und geben ihn zusammen mit den Kartoffeln in die Rotkohl-Pfanne und verrühren alles miteinander. Lassen Sie alles einige Minuten ziehen und schmecken das dann mit Salz und Pfeffer ab. 

Lesen Sie auch: Kein Glas, keine Dose: Mit DIESEM Rezept gelingt Ihnen frischer Rotkohl fürs Weihnachtsessen garantiert >>

Die Rotkohl-Kartoffel-Pfanne können Sie dann einfach so verzehren oder mit einem Spiegelei oder auch einem gekochten Ei servieren.

Guten Appetit!