Schupfnudeln mit Pilzrahm sind ein leckeres, deftiges Herbst-Gericht - und schnell zubereitet. Foto: imago/Panthermedia

Draußen wird es langsam kälter – und damit ist nicht nur die Glühwein-Zeit in vollem Gange, sondern auch die Zeit der deftigen Herbst-Gerichte! Eine Zutat, die immer wieder unterschätzt wird, ist die Schupfnudel. Es gibt sie inzwischen in jedem Kühlregal, aber die meisten Menschen haben keine Ideen, welche leckeren Gerichte man daraus zaubern kann. Hier kommt ein Vorschlag: Versuchen Sie es doch mal mit leckeren, kross gebratenen Schupfnudeln mit Champignon-Rahmsoße!

Lesen Sie jetzt auch: Leckeres Rezept wie bei Mutti: Schupfnudeln mit Brokkoli und Käsesoße! Dieses köstliche Herbst-Gericht ist das richtige für kalte Abende >>

Übrigens: Schupfnudeln sind, genau genommen, natürlich keine Nudeln. Denn: Die „Nudeln“ werden nicht, wie richtige Pasta, ausschließlich aus Mehl und Ei, sondern hauptsächlich aus Kartoffeln hergestellt. Das Wort stammt vom Begriff „Knödel“ ab – der Begriff ist einer von vielen, der im Sprachgebrauch eine Verdickung andeutet (wie auch „Knoten“ oder „Knolle“). Wer schon einmal mit Schupfnudeln gekocht hat, weiß: Sie sind dick in der Mitte und spitz zulaufend an den Enden. Sie machen sich wunderbar in Kombination mit einer cremigen Champignon-Soße – hier kommt das Rezept!

Jetzt auch lesen: Geniales Rezept für Nudeln: Die beste Carbonara mit Sahne! So zaubern Sie eine klassische Pastasoße, die alle glücklich macht >>

Rezept für Schupfnudeln mit Pilzrahm: So geht es superschnell

Sie brauchen: 1 Packung Schupfnudeln (500 Gramm), etwas Butterschmalz, ein Esslöffel Öl, 2 Zwiebeln, 500 Gramm Champignons, ein Bund glatte Petersilie, Salz, Pfeffer, Muskatnuss, 1 Esslöffel Mehl, 300 Milliliter Gemüsebrühe, 200 Milliliter Schlagsahne.

Und so geht’s: Zwiebeln fein Würfeln, Petersilie waschen und fein hacken, Champignons putzen und in Scheiben schneiden oder vierteln. In einem Topf etwas Öl erhitzen und die Hälfte der Zwiebelwürfel darin anschwitzen. Dann die Champignons hinzugeben und mitbraten. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und das Mehl darüberstreuen.

Jetzt auch lesen: Köstliches Rezept wie von Oma: Marzipanstollen selber backen! So gelingt die Weihnachtsleckerei garantiert >>

Rezept für Schupfnudeln mit Pilzsoße: Ein Klecks Creme Fraiche gehört dazu

Kurz mit anbraten. Dann Gemüsebrühe und Sahne dazuschütten und alles kurz aufkochen lassen. Etwas köcheln lassen, bis die Soße etwas angedickt ist, dann die gehackte Petersilie unterrühren. Köcheln lassen, bis die gewünschte Sämigkeit erreicht ist, und ggf. mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Lesen Sie dazu auch: Geniales Rezept für Marmorkuchen: So gelingt der Rührkuchen mit Schokolade und Vanille garantiert – und schmeckt wie von Oma! >>

In einer großen Pfanne etwas Butterschmalz erhitzen und die Zwiebelwürfel darin anbraten. Dann die Schupfnudeln hinzugeben und von allen Seiten schön anbraten, bis sie braun und kross sind. Mit Salz und Pfeffer würzen, heiß servieren und mit der Pilzsoße anrichten. Dazu passt noch ein frischer Klecks Creme Fraiche. Guten Appetit!

Jetzt auch lesen: Geniales Rezept mit Schupfnudeln: Schupfnudel-Pfanne mit Kraut und Speck! Dieses köstliche und würzige Blitz-Gericht sollten Sie unbedingt ausprobieren >>