Jan Köppen, Laura Wontorra und Frank Buschmann moderieren das RTL Turmspringen. RTL/Markus Hertrich

Elf Jahre lang gehörte das „TV total Turmspringen“ fest zum Sendekalender des Unterföhringer Fernsehsenders Pro7. Doch als Stefan Raab seinen TV-Rückzug im Winter 2015 durchgezogen hatte, war die Show nur noch eine Fernseh-Leiche, an die sich ohne den Erfinder, der nun nicht mehr vor der Kamera auftreten wollte, niemand herantraute. Doch das ändert sich nun. RTL wagt das Experiment, mit Raab im Hintergrund und dem „Ninja Warrior“-Trio in der ersten Reihe!

RTL-Turmspringen live aus Berlin

Wie RTL am Montag mitteilte, wird das große RTL Turmspringen, wie die Show nach dem Senderwechsel nun heißt, am 3. Juni live aus Europasportpark in der Berliner Paul-Heyse-Straße gesendet werden.

Jetzt auch lesen: Polizeieinsatz wegen Streit um Maske: Deutsche Bahn wirft Mario Barth aus ICE! >>

Wie im Original erwarten die Zuschauer dann wieder zahlreiche Promis, die in zwei Wettbewerben gegeneinander antreten: der Einzeldisziplin und im Synchronspringen. Die Promis, das stellt RTL im Vorfeld sicherheitshalber klar, werden im Vorfeld von erfahrenen Trainern betreut.

RTL-Turmspringen mit vielen Reality-Stars

Mit dabei sind unter anderem Dschungelkönig Filip Pavlović, Reality-Star Elena Miras, der erste Prince Charming Nicolas Puschmann, die Bachelors Paul Janke und Dominik Stuckmann, Moderatorin Lola Weippert, die ehemalige Langstreckenläuferin Sabrina Mockenhaupt, der ehemalige Kunstturner Philipp Boy, Ex-Fußballer Thorsten Legat, die Sänger Marc Terenzi und Jay Khan und GZSZ-Star Felix von Jascheroff. Zudem sollen weitere Teilnehmer dabei sein, die der Sender allerdings nicht bekannt gab.

Lesen Sie auch: Dieter Hallervorden und seine Christiane haben sich verlobt! DANN soll die Hochzeit steigen! >>

Dschungelkönig: Filip Pavlovic auf seinem Thron. Bald ist er beim Turmspringen dabei. DPA/RTL/Stefan Menne

Stefan Raab produziert das Turmspringen bei RTL

Stefan Raab als Erfinder des Wettbewerbs wird anders als zu Pro7-Zeiten nicht auf den Sprungturm steigen – und doch irgendwie dabei sein. Seine Produktionsfirma Raab TV wird das RTL-Turmspringen produzieren. Für die Moderation hat RTL das beliebte „Ninja Warrior“-Trio aus Frank Buschmann, Jan Köppen und Laura Wontorra verpflichtet.

Buschmann hatte bereits beim letzten „TV total Turmspringen“ im Jahr 2015 als Co-Moderator fungiert und zuvor bereits mehrfach mit Raab zusammengearbeitet. So moderierte er auch mehrere Folgen von „Schlag den Raab“ oder nahm an der „Stock Car Crash Challenge“ als Kandidat teil.

Jetzt auch lesen: „Bares für Rares“-Star Fabian Kahl vermisst seinen Händler-Kollegen Ludwig Hofmaier >>

Stefan Raab und Frank Buschmann beim Turmspringen 2015. Imago/Future Image

Jetzt auch lesen: Instagram-Drama um Mats Hummels: Warum die Gesellschaft Céline Bethmann als Schuldige ausmacht >>

Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass Raab-TV eine Show für RTL realisiert. Bereits 2020 verantwortete die Produktionsfirma von Stefan Raab die Late-Night-Show „Täglich frisch geröstet“ mit Jens Knossalla. Diese floppte jedoch und wurde abgesetzt.