Eine Szene aus GZSZ: Luis (Marc Weimann), Miriam (Sara Fuchs) und Moritz (Lennart Borchert) sind ein Throuple. RTL / Rolf Baumgartner

Es hat sich die letzten Wochen angebahnt und nun hat das Drama bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ sein vorläufiges Happy End genommen: Denn Luis (Marc Weimann), der eigentlich mit Miriam (Sara Fuchs) zusammen ist, hat auch Gefühle für Moritz (Lennart Borchert) entwickelt. Doch anstatt nun alle Liebe über den Haufen zu werfen, entscheiden sich die drei für eine Beziehung zu dritt!

GZSZ: Miriam, Luis und Moritz wagen ein Throuple

„Throuple“ heißt das Beziehungsmodell, wie in der Serie auch sogleich erklärt wird. Der Begriff ist dabei ein Kofferwort aus den englischen Worten three (drei) und Couple (Paar). Und noch etwas stellt die Rolle Moritz klar: „Wir sind übrigens eine V-Beziehung. Das heißt, Miro und ich stehen auf Luis – aber nicht aufeinander. Sonst wäre es ein Dreieck.“

Jetzt auch lesen: Menschen-Auflauf am Alex: Hunderte stehen für die neue Rammstein-Single „Zick Zack“ Schlange! >>

Jetzt auch lesen: Fortsetzung von „Squid Game“: Macher spricht über Start der zweiten Staffel >>

Und was denken nun die GZSZ-Schauspieler, über dieses im Vergleich zur klassischen Paarbeziehung nicht so weit verbreiteten Lebensmodell? Schließlich haben in einer Umfrage im Jahr 2017 85 Prozent der Deutschen angegeben, sich nicht vorstellen zu können, in einer Beziehung mit mehr als einem Partner oder einer Partnerin zu leben.

GZSZ-Schauspielerin Sara Fuchs sieht sich als Türöffner

Doch für Miriam-Darstellerin Sara Fuchs scheint der Gedanke nicht allzuabwegig zu sein. „Ich finde es auf jeden Fall sehr schön. Es öffnet irgendwie eine Tür zu etwas, wo ich das Gefühl habe, es wird nicht allzu oft so thematisiert“, sagt die 29-jährige Schauspielerin, die seit dem vergangenen Jahr bei GZSZ dabei ist.

Jetzt auch lesen: Ex-Juror Peyman Amin: Bei GNTM wurden keine echten Topmodel entdeckt >>

Jetzt auch lesen: Hatte BVB-Star Mats Hummels „Dinner-Date“ mit GNTM-Siegerin? Cathy Hummels reagiert auf Instagram! >>

Kollege Marc Weimann sieht es übrigens ähnlich und fand besonders die Rolle des Luis, sehr spannend zu spielen. „In diesem ‚V‘ die Mitte zu sein und zu denken ‚Ok, jetzt habe ich zwei Menschen, die ich wirklich über alles liebe‘, was ja Jackpot ist“ sagte er.

GSZS-Star Sara Fuchs: Liebe bedeutet Freiheit

Auch in der realen Welt würden die beiden einer geben die beiden diesem Beziehungsmodell nicht direkt eine Abfuhr, es könne klappen, sind sich die Schauspielerin und der Schauspieler sicher. „Wenn man der Meinung ist, dass Liebe Freiheit bedeutet und dass da niemand irgendjemanden was wegnehmen kann, dann finde ich schon“, sagte Sarah Fuchs.

Jetzt auch lesen: „Kampf der Reality Stars“-Moderatorin Cathy Hummels: Mütter müssen sich gegenseitig mehr supporten! >>

Auf der Instagram-Seite von GZSZ ist das Echo eher verhalten. Zwar zeigen sich einige Fans gespannt, wie sich die Geschichte zwischen Miriam, Moritz und Luis noch entwickeln wird, doch es gibt auch kritische Kommentare, die Beziehungen zu dritt entweder komplett ablehnen, oder sich schlicht nicht vorstellen wollen, dass es auch andere Beziehungsmodelle gibt, als das klassische zu zweit.