Rosenkohl mit Muskatbutter ist ein echter Klassiker.
Rosenkohl mit Muskatbutter ist ein echter Klassiker. Imago/Zoonar

In den vergangenen Jahren schossen die immer kreativeren Rosenkohl-Rezepte nur so aus dem Boden. Rosenkohl wurde von der Beilage zum Hauptdarsteller befördert, mit reichlich Käse vermischt, oder in süß-scharfer Soße in die asiatische Küche versetzt. Doch ab und an muss man den Rosenkohl auch einfach mal klassisch genießen: Mit schaumiger Muskatbutter und für den Extra-Crunch ein paar frischen Croutons.

Lesen Sie auch: Wirsing-Eintopf mit Schweinefleisch und Äpfeln – Omas geniales Rezept für ein echtes Seelenwärmer-Gericht! >>

Lesen Sie auch: Nach Omas Geheimrezept: Der beste Kartoffelsalat der Welt – so cremig, so lecker! >>

Die Zutaten für Rosenkohl mit Croutons und schaumiger Muskatbutter

Sie brauchen: 500 Gramm Rosenkohl, 200 Gramm Graubrot, 1 Knoblauchzehe, 4 Esslöffel Butter, Muskatnuss, Salz, Pfeffer, Olivenöl.

Lesen Sie auch: Vegane Bratensoße: Mit diesem Rezept gelingt die Soße fürs Weihnachtsessen garantiert! >>

Leckerer Rosenkohl schmeckt in vielen Varianten. 
Leckerer Rosenkohl schmeckt in vielen Varianten.  Imago/robertkalb photographien

Das Rezept für Rosenkohl mit Croutons und schaumiger Muskatbutter

So geht's: Als erstes bereiten Sie ihre Zutaten vor, damit sie später alle einsatzbereit sind. Der Knoblauch wird geschält und halbiert, das Graubrot in kleine Würfel geschnitten.

Dann putzen Sie den Rosenkohl: Dafür entfernen Sie mit einem Messer das holzige Ende des Strunks, sowie die äußeren, dunkelgrünen Blätter. Dann schneiden Sie den Reststrunk kreuzförmig ein, damit der Rosenkohl gleichmäßig gart. 

Spülen Sie den Rosenkohl nun unter kaltem Wasser ab und kochen ihn anschließend zehn Minuten in gut gesalzenem Wasser vor. Dann lassen Sie den Rosenkohl abtropfen. Sie können die Röschen auch mit einem Küchenhandtuch trocken tupfen.

Lesen Sie auch: Schneller Rosenkohl aus der Pfanne: 4 Zutaten, 15 Minuten, supereinfach, superlecker! >>

Nun lassen Sie in einer Pfanne die Hälfte der Butter mit einem schönen Schuss Olivenöl schmelzen und geben die Knoblauch-Hälften zum aromatisieren hinzu. Anschließend geben Sie die Brot-Würfel hinein, würzen sie mit Salz und Pfeffer und lassen sie von allen Seiten kross ausbacken.

Die Croutons können abschließend auf etwas Küchenkrepp abtropfen und abkühlen. Währenddessen geben Sie die restliche Butter in die gleiche Pfanne, lassen diese ebenfalls wieder schaumig schmelzen und geben einige Prisen Muskatnuss und noch einmal etwas Salz hinein.

Geben Sie den Rosenkohl hinzu und schwenken Sie ihn zwei bis drei Minuten in der aromatisierten Butter durch. Dann richten Sie den Rosenkohl auf einem Teller an, geben die Croutons hinzu und geben einige Löffel der schaumigen Butter darüber.

Guten Appetit!