Der spanische Klassiker Tortilla mit grünem Spargel verfeinert. Dazu ein frischer Kräuter-Quark – sehr lecker! KMG/die-kartoffel.de

Tortilla ist das klassische spanische Omelett-Gericht aus Eiern mit Kartoffeln und Zwiebeln. Jetzt in der Spargelzeit liegt es nahe, so eine Tortilla mit frischem Spargel zu kombinieren. Probieren Sie doch mal diese leckere Spargel-Tortilla! Zusammen mit dem Kräuter-Zitronen-Quark ist das ein tolles Frühlings-Gericht, das sie durchaus auch Gästen anbieten können.

Lesen Sie auch: Kann man Spargel einfrieren? Dürfen die edlen Stangen auf den Grill? Und wie kann man die Spargelschalen verwerten? Hier die besten Tipps und Tricks >>

Rezept für Tortilla mit grünem Spargel

Sie brauchen für 4 Portionen: Für die Tortilla: 600 Gramm Kartoffeln, festkochend 3 Esslöffel Olivenöl,  300 Gramm grünen Spargel, eine halbe Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 8 Eier (Größe M),  250 Gramm Sahne (30 Prozent Fett),  30 Gramm Parmesan,  Salz und Pfeffer. Für den Kräuter-Quark: 400 Gramm Quark (20 Prozent Fett), ½ Bund Petersilie, 1 Bund Schnittlauch,  1 Bio-Zitrone , 3 Esslöffel Olivenöl. Und für die Zubereitung eine ofenfeste Pfanne oder eine Auflaufform

Und so geht’s: Die Kartoffeln und den Spargel waschen und abtrocknen. Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden, etwa einen halben Zentimeter dick. Den holzigen Strunk vom Spargel entfernen und die Stangen in mundgerechte Stücke teilen. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln.

Den Backofen vorheizen auf 200 Grad (Ober-/Unterhitze), bei Umluft auf 175 Grad. Olivenöl in einer Pfanne bei mittlerer Stufe erhitzen und die Kartoffelscheiben darin goldbraun anbraten. Anschließend den Spargel in die Pfanne geben und etwa vier Minuten anbraten. Dann die Zwiebel- und Knoblauchwürfel hinzufügen und ungefähr zwei Minuten lang anschwitzen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Parmesan reiben. Eier und Sahne in eine Schüssel geben und mit dem Parmesan verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Eier-Sahne-Mischung in die Pfanne gießen und stocken lassen, etwa fünf Minuten bei niedriger Hitze. Dann die Tortilla in der Pfanne auf der mittleren Schiene des Backofens für 10–15 Minuten backen. Wer keine ofenfeste Pfanne hat, füllt die Kartoffel-Tortilla in eine vorgeheizte Auflaufform um und gibt diese in den Ofen.

Lesen Sie auch: Leckerer Brokkoli-Strudel: Mit DIESEM Rezept gelingt ihnen das knusprig-krosse Abendessen garantiert! >>

Der Kräuter-Dip ergänzt die Tortilla mit Spargel perfekt

In der Zeit kann der Kräuter-Zitronen-Quark zubereitet werden: Die Kräuter waschen und trocken schütteln. Petersilienblätter fein hacken und Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Zitrone heiß waschen, abtrocknen, die Schale abreiben und den Saft auspressen. Alle Zutaten vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipp: Ab Ende Mai kann für dieses Rezept auch die heimische Frühkartoffel verwenden. „Frühkartoffeln sind besonders zart und frisch im Geschmack und haben einen entscheidenden Vorteil: Sie können mit Schale zubereitet werden“, weiß Dieter Tepel, Geschäftsführer der Kartoffel-Marketing GmbH.