Christian Gentner hat im Mai Abschied von Union genommen. imago/Contrast

Mittelfeldspieler Christian Gentner wechselt vom 1. FC Union zum Schweizer Erstligisten FC Luzern. Wie der Verein am Freitag bekannt gab, unterschrieb der 35-Jährige einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022 mit Option auf ein weiteres Jahr. Bereits im Mai hatten die Eisernen mitgeteilt, dass „LeGente“ Köpenick im Sommer verlassen werde.

Zwei Jahre Führungskraft

„Mit dem FC Luzern habe ich einen Klub gefunden, der mich von seinem Weg und seiner Philosophie überzeugt hat“, wird Gentner auf der Vereinshomepage von Luzern zitiert. Er freue sich „auf die neue Herausforderung“.

Lesen Sie auch: Unionfans stocksauer! Uefa untersagt Auswärtsreisen zu den Play-off-Spielen>>

2019 war Gentner vom VfB Stuttgart nach dem Relegationsduell zu Union gekommen und spielte seitdem eine wichtige Rolle als Führungsspieler.