Es ist nicht das erste Porno-Angebot, das Laura Müller ins Haus flattert. Foto: dpa/Rolf Vennenbernd

Als Michael Wendler sich als Verschwörungstheoretiker offenbarte, verlor nicht nur er all seine Werbepartner, auch seiner Frau Laura erging es bald so. Nun bewerben die beiden lediglich noch den Shop des Kopp-Verlages, der verschwörungstheoretische und rechtspopulistische Bücher herausbringt, während sich die Hersteller der einzelnen Produkte von dem Paar distanzieren. In dieser scheinbaren Notsituation ist es nicht überraschend, dass nun ein Porno-Angebot ins Haus flattert.

Der deutsche Porno-Darsteller und Produzent Manuel Stallion – selbstverständlich ist das ein Künstlername – nutzt die aktuelle Situation nun nämlich um Werbung für sein Business zu machen. Öffentlichkeitswirksam bietet der selbsternannte „Bang Boss“ der 20-jährigen (Ex-)Influencerin 100.000 Euro für ein Porno-Casting an. Gegenüber Bild begründet er: „Die aktuellen Ereignisse rund um Michael Wendler haben mich auf die Idee gebracht. Laura ist jung und verliebt in ihren Mann, aber sie realisiert nicht, dass er seine und ihre Zukunft gerade für einen dämlichen Telegram-Kanal ruiniert.“

Daher schlägt der 39-Jährige eine Verdienstmöglichkeit vor, die bei ihm zumindest ganz gut funktioniert. Auf diesem Wege könne sie sich den Luxus, den sie augenscheinlich brauche, „leicht selbst finanzieren und bräuchte keinen Wendler mehr, der ihr sein letztes Geld opfert, um sie bei Laune zu halten – oder sich eventuell sogar an ihr bereichert, wenn das eigene Konto leer ist.“ Neben den 100.000 Euro fürs Casting bietet Manuel Stallion Laura nicht nur 100.000 Euro sondern auch eine Umsatzbeteiligung, sollte daraus ein Film entstehen.

Lesen Sie auch: Michael Wendler und Laura: Jetzt machen sie Werbung, die keiner will >>

Das erste Porno-Angebot für Laura Müller ist das indes nicht. Bereits kurz nachdem die Influencerin im vergangenen Januar im Playboy zu sehen war, flatterte angeblich ein millionenschweres Angebot ins Haus, wie Laura und der Wendler in der damals ausgestrahlten Doku „Laura und der Wendler – total verliebt in Amerika“ zu berichten wussten. Doch die beiden lehnten ab. Alles andere wäre auch diesmal eine Überraschung.