Ist ein super Tänzer und auch hinter dem Mikrofon richtig begabt: „Let’s Dance“-Star Rúrik Gíslason. dpa/Youtube

Talente sind einfach ungerecht verteilt. Jeden Freitag-Abend räumt Rúrik Gíslason bei der RTL-Tanz-Show „Let’s Dance“ einen Haufen Punkte ab, gehört zu den Publikumslieblingen, zu den besten Tänzern, zu den absoluten Top-Favoriten auf den Titel. Dabei ist Tanzen längst nicht das einzige Talent des 33-Jährigen.

Fangen wir mal damit an, was den Blondschopf berühmt gemacht hat. 2018 nahm er mit der isländischen Nationalmannschaft an der Weltmeisterschaft teil. Damals wurde er quasi über Nacht zum Instagram-Star. Den Hashtag zum Hype verpasste Gíslason übrigens ein Teamkollege: "#sexyrúrik" twitterte Kári Àrnason unter ein Mannschaftsfoto der Isländer in Anzügen.

Lesen Sie auch: Valentina Pahde und Rúrik Gíslason stellen diese „Let’s Dance“-Ehe auf eine hammerharte Probe  >>

„Let’s Dance“-Star Rúrik Gíslason: „Es werden noch mehr Songs kommen“

Gutes Aussehen ist natürlich kein Talent. Aber nicht mal da muss der Isländer Abstriche machen, sieht super-gut aus, ist ein absoluter Frauenschwarm. Der Ex-Fußballer mit den langen blonden Haaren, den wunderschönen hellblauen Augen, einem markanten Gesicht und einem Wahnsinns-Body hat die Herzen der weiblichen „Let’s Dance“-Fans regelmäßig höher schlagen.

Lesen Sie auch: „Let’s Dance“-Wahnsinn: Nicolas Puschmann zurück in der Show – jetzt kämpft er um den Titel >>

Tanzen kann der jungen Mann bekanntlich auch ganz ordentlich, legt mit Profi Renata Lusin in jeder „Let’s Dance“-Show eine richtig flotte Sohle aufs Parkett. So auch am Freitag beim Samba zu „Iko Iko“.

Musik liegt dem Isländer also im Blut. Klar, dass er auch super-schön Gitarre spielt und singen kann. Jetzt ist seine erste Single online. Sein Song „Older“, den er mit dem isländischen Produzenten und DJ Doctor Victor aufgenommen hat, hat inzwischen fast über 150.000 Views auf YouTube.

Lesen Sie auch: Fitness extrem bei „Let’s Dance“-Stars Rúrik Gíslason  und Renata Lusin: Das tut ja schon beim Zuschauen weh! >>

„Es ist ein Song, der auch an junge Leute gerichtet ist. Wenn Du jung bist, machen dich Dinge traurig, über die Du später mal lachen kannst. Die Message ist, dass man sich nicht zu viele Sorgen machen sollte“, sagt Rúrik Gíslason im Interview mit Heidelberg24 über seine Debüt-Single. „Older“ soll nicht der einzige Song sein, den er veröffentlicht. „Es werden auf jeden Fall noch mehr Songs kommen“, kündigt der „Let‘s Dance“-Teilnehmer an.