Sind bei „Let’s Dance“ zurück in der Show: Nicolas Puschmann und Vadim Garbuzov. dpa

Gestern Abend kam der Anruf, auf den nicht nur „Let’s Dance“-Fans gewartet hatten. Irgendwie war er mit Ansage. Irgendwie kann Nicolas Puschmann sein Glück noch immer nicht fassen. Aber ganz sicher war das alternativlos. Nach dem Schock-Aus von Freitag ist der „Prince Charming“ wieder dabei. An seiner Stelle geht Ilse DeLange, deren verletzter rechter Fuß nicht besser wird.

„Ich bin völlig durch den Wind. Bis gestern Abend habe ich noch die Nachricht des Aus verkraftet. Und plötzlich kam der Anruf, dass ich zurück bin“, erzählt der erste schwule Bachelor im deutschen Fernsehen. „Ich habe erstmal Ilse angerufen und sie bedauert, dass sie durch so einen Unfall jetzt leider aussteigen muss. Aber auf der anderen Seite freuen wir uns natürlich riesig, dass wir die Chance bekommen.“

Denn es kam, wie es kommen musste: Ilse DeLange hat sich schweren Herzens dazu entschieden, die Show vorzeitig zu verlassen, da ihr Fuß noch nicht wieder zu 100 Prozent belastbar und die Unsicherheit damit zu groß ist.

Lesen Sie auch: Nach „Let's Dance“-Schock: RTL muss das korrigieren – so kann Titel-Favorit Nicolas Puschmann zurückkommen >>

Rückblick: Mit Nicolas Puschmann war der Mit-Favorit auf den Titel des „Dancing Stars 2021“ in der achten Show völlig überraschend ausgeschieden. Wochenlang hatten er und sein Partner, der Profitänzer Vadim Garbuzow abgeliefert, immer wieder Höchst-Noten bekommen. Nach den Einzeltänzen vergangen Freitag lagen die Zwei noch auf Platz eins gemeinsam mit Valentina Pahde und Lolla Weippert. Im Discofox-Marathon waren die mehrfachen 30-Jury-Punkte-Tänzer dann zwar als Vierter raus. Dass sie am Ende aber „Let’s Dance“ komplett verlassen mussten, damit hatte niemand gerechnet. Der Schock saß tief bei allen, die Juroren konnten das Drama gar nicht fassen. Motsi Mabus startet sogar die Initiative „Puschi come back“.

„Let's Dance“-Star Nicolas Puschmann: „Ich werde für Ilse mittanzen“

So ist es nun also. Nicolas Puschmann ist zurück bei „Let's Dance“, tanzt wieder um den Titel mit. Raus ist für ihn Ilse DeLange. Ein Abgang mit Ansage. Dass die verletzte Kollegin  nach einem Freilos in Show sieben und einem nicht getanzt sondern geschauspielerten Contemporary weiterkam, obwohl sie offensichtlich nicht laufen sondern nur humpeln konnte (und bis heute kann), war dann bei allem Mitleid doch einen Nummer zu hart für den Ausgeschiedenen. Selbst die Sängerin selber konnte das nicht fassen. 

Lesen Sie auch: Witzige Enthüllung: „Let's Dance“-Star Nicolas Puschmann verrät sein Pups-Geheimnis! >>

dpa
Beeindrucken seid Wochen Juroren und Fans bei „Let's Dance“: Nicolas Puschmann und Vadim Garbuzow.

Lesen Sie auch:  Nach „Let’s Dance“-Schock in Show 8: Darum zittert am Freitag die nächsten Favoriten - trifft es Valentina Pahde oder Rúrik Gíslason >>

„Ich werde für Ilse mittanzen“, sagt Nicolas Puschmann nun entsprechend mitfühlend. „Wir freuen uns, dass wir unsere Kunst weiter präsentieren können.“

Und nun? Am Freitag (20.15 Uhr, RTL) stehen die „Let's Dance“-Magic-Moments auf dem Programm. Dazu ein zweiter Tanz im direkten Duell. Und den zwei Spitzentänzern fehlen zwei Tage Training. Können sie das noch aufholen? Sie werden ihr Bestes geben. Über die Choreografie hatten sie sich im Vorfeld schon Gedanken gemacht – mehr als darüber, dass sie hätten ausscheiden können.

Lesen Sie auch:  Riesen-Schock bei „Let's Dance“: Kein Favorit liefert ab – und dieser Titel-Anwärter fliegt am Ende raus >>

„Am Freitag war das sehr emotional. Wir haben vorher noch nie gezittert und sind dann direkt rausgeflogen. Aber da merkt man eben, wie wichtig die Anrufe und die Unterstützung der Fans neben den Juroren-Punkten sind", erklärt Nicolas Puschmann. „Ich bin so glücklich über so viel Liebe mit der wir gegangen sind. Und da ist es irgendwie schräg, jetzt noch mal wiederzukommen." Jetzt sind sie natürlich gekommen, um zu bleiben. Bis zum Finale am 28. Mai.