Die 12 Kandidatinnen und Kandidaten für das Dschungelcamp 2023.
Die 12 Kandidatinnen und Kandidaten für das Dschungelcamp 2023. RTL

Jetzt geht es wieder los. Das Original-Dschungelcamp ist nach zwei Jahren Corona-Pause zurück im Fernsehen – und zurück in Australien. Bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“, wie die RTL-Show offiziell heißt, versuchen sich wieder 12 mehr oder weniger prominente Kandidatinnen und Kandidaten an Ekel-Prüfungen und dem tatsächlich recht harten Alltag im Dschungel. 

100.000 Euro bekommt der von den Zuschauerinnen und Zuschauern gewählte „Dschungelkönig“ auch diesmal am Ende, heißt es. Mit spitzer Zunge moderiert wird die Show traditionell von Sonja Zietlow – in diesem Jahr erstmals unterstützt  von Jan Köppen. 

Lesen Sie auch: Das Wetter dreht durch! Heftiger Wintereinbruch erwartet: Meteorologe warnt vor Schnee-Gewittern mit „Whiteout“ >>

Sonja Zietlow und Jan Köppen moderieren gemeinsam "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus"
Sonja Zietlow und Jan Köppen moderieren gemeinsam "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" dpa/RTL+

Was aber bekommen die Promis eigentlich dafür, dass sie sich den Dschungel antun? Natürlich sind die Gagen streng geheim. Manchmal sickert aber doch etwas durch. So sollen internationale Stars wie Brigitte Nielsen bis zu 200.000 Euro nur fürs Mitmachen bekommen haben.  Bei Harald Glööckler war von 200.000 Euro die Rede – und auch bei Natascha Ochsenknecht taxierte das Online-Portal Gehalt.de die Gage auf „ca. 170.000 Euro“. 

Lesen Sie auch: Sorge um Tokio-Hotel-Gitarrist: Tom Kaulitz in Luxus-Skiort verunglückt – so geht es dem Klum-Gatten nach dem Sturz >>

Großteil der Promis bekommt 15.000 bis 90.000 Euro

Das sind allerdings eher die Ausnahmen. Die große Mehrheit der Promi-Kandidaten musste sich laut Gehalt.de aber mit Beträgen unter 20.000 (Willi Herren, Harry Wijnvoord) bis 90.000 (z.B. Tina Ruland) zufriedengeben.  

Was die Promis dafür liefern müssen, ist in einem Vertrag geregelt. Wichtigste Maßgabe: Wer das Dschungelcamp vorzeitig freiwillig verlässt, verzichtet unter Umständen auf Teile der Gage. Durch Exklusiv-Vereinbarungen mit RTL können die „Stars“ ihren Verdienst allerdings noch einmal aufbessern. Laut Bild-Zeitung kassieren sie für eine entsprechende Absprache bis zu 10.000 Euro extra. 

Claudia Effenberg lässt sich ihren Dschungel-Auftritt angeblich fürstlich entlohnen.
Claudia Effenberg lässt sich ihren Dschungel-Auftritt angeblich fürstlich entlohnen. IMAGO/Gartner

Gagen-Rangliste für Dschungelcamp-Bewohner 2023

Fast wichtiger für viele Promis aber: das Verdienen nach der Show. Die meisten Stars konnten mit der Teilnahme und  einer durchschnittlichen Einschaltquote von sechs bis acht Millionen Zuschauern ihren Marktwert erheblich steigern.  Das haben sicher auch die Promis im Kopf, die seit Freitag im Camp sind.  

Auch für sie hat das Online-Portal eine Gagen-Rangliste erstellt. Die Verantwortlichen legen Wert auf die Feststellung, dass es sich dabei um „eine grobe Einschätzung“ handelt.

Dschungel-Gagen: Wie kommen die Zahlen zustande?

Wie kommen die Zahlen zustande? Relevant sei vor allem der Bekanntheitsgrad der Person und wie häufig diese in der Öffentlichkeit präsent ist, heißt es von den Experten. Zudem sickerten in einigen Fällen auch Informationen an die Medien durch. Zudem erlauben auch ehemalige Teilnehmerinnen und Teilnehmer Einblicke in ihre Erfahrungen.

Aus diesem Puzzle hat Gehalt.de eine Geldrangliste zum aktuellen Camp gebastelt. Spitzenverdiener ist demnach Martin Semmelrogge mit 130.000 Euro vor Lucas Cordalis und Claudia Effenberg mit je 120.000 Euro. Am Ende finden sich Cecilia Asoro, Gigi Birofio und Cosimo Citiolo mit je 30.000 Euro. 

Martin Semmelrogge kassiert im Dschungel ab.
Martin Semmelrogge kassiert im Dschungel ab. dpa/ Felix Hörhager

Die geschätzten Gagen der Dschungelstars 2023 (laut Gehalt.de) 

Martin Semmelrogge (130.000 Euro), Lucas Cordalis (120.000 Euro), Claudia Effenberg (120.000 Euro), Markus Mörl (60.000 Euro), Jana Pallaske (60.000 Euro), Verena Kerth (60.000 Euro), Jolina Mennen (55.000 Euro), Tessa Bergmeier (50.000 Euro), Papis Loveday (50.000 Euro), Cecilia Asoro (30.000 Euro), Gigi Birofio (30.000 Euro), Cosimo Citiolo (30.000 Euro)