Rosenkohl kann man als Beilage, aber auch als Auflauf essen. Diese Version ist auch ohne Fleisch ein Hochgenuss. Imago/imagebroker

Hätten Sie gewusst, dass 100 Gramm Rosenkohl bereits ausreichen, um den von der Verbraucherzentrale empfohlenen Tagesbedarf an Vitamin C (95–110 Milligramm) zu decken. Das ist fast doppelt so viel wie Orange und Zitrone enthalten. Greifen Sie also mal wieder zu den leckeren Bällchen, die man so vielfältig zubereiten kann. Unser Rezept-Tipp heute: überbackener Rosenkohl.

Lesen Sie auch: Das köstliche Rezept aus den Kochbüchern der DDR: Deftige Rosenkohlsuppe mit Kassler, Kartoffeln und Möhren – die müssen Sie probieren! >>

Zutaten für überbackenen Rosenkohl

Sie brauchen: 800 Gramm Rosenkohl (TK), 5 Esslöffel Semmelbrösel, 150 Gramm geriebener Emmentaler, 5 Esslöffel Sahne, Salz, Pfeffer, 1 Messerspitze Muskat, 40 Gramm Butter

Lesen Sie auch: Leckeres Rosenkohl-Sandwich: DIESES einfache Rezept ist das perfekte Reste-Essen für zwischendurch >>

So wird der überbackene Rosenkohl gemacht

So geht’s: Backofen auf 220 Grad vorheizen (Ober- und Unterhitze). Geben Sie den Rosenkohl in kochendes Salzwasser und garen Sie ihn für 10 Minuten.

Lassen Sie ihn danach gut abtropfen und geben Sie ihn in eine gut gefettete Auflaufform. Semmelbrösel, Käse, Sahne sowie Salz, Pfeffer und Muskat gut verquirlen und die Masse über den Rosenkohl geben. Butterflocken über dem Auflauf verteilen.

Auflauf für 10 Minuten im Ofen backen. Danach zum Beispiel mit feinem Schweinefilet und Herzoginkartoffeln servieren. Der überbackene Rosenkohl schmeckt aber auch ohne Beilagen. Guten Appetit!

Jetzt auch lesen: Das perfekte Frühstücks-Omelett: Mit diesem Rezept wird das Eier-Gericht richtig lecker und unglaublich fluffig >>

Warum ist Rosenkohl so gesund?

Rosenkohl enthält viel Vitamin A und C und ist reich an Mineralstoffen wie Eisen, Kalium, Kalzium und Magnesium. Außerdem sind Glucosinolate enthalten, eine Gruppe von sekundären Pflanzenstoffen, die das Risiko für bestimmte Krebserkrankungen senken. Die Bitterstoffe im Rosenkohl regen die Verdauung an und beruhigen die Magenschleimhaut. Sie können sogar leichte Bauchschmerzen lindern.