Mademoiselle Nicolette Instagram/nicolette.vlogt

Das haben wir wohl alle schon mal erlebt: Nachts im Hotel und im Zimmer nebenan wird das Stöhnen und Quietschen immer lauter. Was auf Reisen oder im Urlaub ein amüsantes, zeitlich begrenztes Erlebnis ist, kann zu Hause auf Dauer ganz schön nerven.

Genau diese Situation wurde in einer Instagram-Sprechstunde mit Influencerin Mademoiselle Nicolette jetzt zum Thema. Die 33-Jährige zitierte zunächst die Frage einer Followerin: „Liebe Nicolette, wir haben neue Nachbarn, sie sind extrem laut beim Sex, Tag und Nacht, mehrmals. Wir haben leider dünne Wände. Was würdest du ihnen sagen? Es nervt mittlerweile sehr.“

Mademoiselle Nicolette freute sich einerseits über die rege Sex-Aktivität des angesprochenen Pärchens. Andererseits zeigte sie aber auch großes Verständnis für die Fragestellerin.

Lesen Sie auch: Notfall! DSDS-Star Pietro Lombardi unterbricht sein Konzert für 20 Minuten – und die Fans feiern ihn DAFÜR >>

Was tun, wen die Nachbarn beim Sex sehr laut sind? IMAGO/Panthermedia

So erledigt man das Sex-Problem

So empfahl Nicolette ihrem Fan den direkten Kontakt mit der Nachbarin zu suchen. Dabei entwickelte sie eine freche Idee, wie sie die Unterhaltung führen könne, um wirklich Eindruck zu hinterlassen.

Hier die Idee der 33-Jährigen: „Du gehst zu ihr und dann fragst du: ‚Sag mal, ist bei euch alles in Ordnung?‘. Sie wird sagen: ‚Ja, warum?‘“ Vor der Antwort, so empfahl die Influencerin, solle ihr Fan dann ein sorgenvolles Gesicht aufsetzen. „Dann sagst du: ‚Naja, ich höre immer ganz viel Gebrüll und Geschrei und Gestöhne aus eurer Wohnung. Habt ihr viel Streit?‘“

Sie sei sicher, dass das Thema damit erledigt sei, so Mademoiselle Nicolette grinsend.

Mademoiselle Nicolette: Rat für junge Frauen

Die Influencerin behandelt bei Instagram aber nicht nur Sex-Themen. Genauso oft geht es um Liebe und Beziehungen.

Bezeichnend war ihre Antwort auf eine Fan-Zuschrift vor, die Nicolette ebenfalls vorlas: „Eine süße Nachricht von einem Mädel, das 20 Jahre alt ist. Sie fragt: ‚Nicolette, ich bin in einer Beziehung seit zwei Jahren, wie schaffe ich es, dass mein Partner mich mehr liebt und mich mehr vermisst?‘“

„Stop trying to be loved!“

Das nimmt die selbstbewusste Koblenzerin zum Anlass, um einen allgemeingültigen Ratschlag zu formulieren, den sie besonders an sehr junge Frauen richtet.

Die Frage ihres weiblichen Fans beantwortete sie zunächst kurz und glasklar: „Gar nicht, Schatzi!“

Anschließend erklärte die 33-Jährige, was sie damit meint: „Ich sage das vor allem jungen Mädels direkt da draußen: Egal wie intelligent du bist, egal wie schön du bist, egal was du im Bett machst, egal was du anziehst, egal was du sagst, was du tust, was du nicht machst und so weiter – stop trying to be loved!“

„So wie du bist, hast du verdient, geliebt zu werden.“

Es seien vor allem die Frauen, die „sehr, sehr viel Zeit, sehr viel Kraft, sehr viel Energie, sehr viel Emotionen investieren, um geliebt zu werden“.

Bei diesem Thema wird Mademoiselle Nicolette richtig streng. „Es ist nicht dein Job, es ist nicht deine Aufgabe. So wie du bist, bist du, und so wie du bist, hast du es verdient, geliebt zu werden, vollkommen und bedingungslos“, sagt sie.

Außerdem appellierte sie gerade an junge Frauen, nicht zu früh und zu eindeutig zu interpretieren. Jeder Mensch habe eine eigene, individuelle Art zu lieben. Auch wenn sich der Partner z.B. nur selten melde, könne er aufrichtige Gefühle haben.