Der Blick von der Kanarischen Insel Lanzarote - auch in Spanien fallen am Wochenende die strengen Corona-Auflagen weg. Foto: imago/Westend61

Lockerungen für Geimpfte und Genesene sind bereits beschlossen - den Sommerurlaub könnten aber laut Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) wohl auch Menschen ohne Impfung in der EU genießen.

„Innerhalb der EU wird das Reisen voraussichtlich nicht von der Impfung abhängig sein. Auch mit den Testungen wird man sich europaweit gut bewegen können“, sagte Spahn der Rheinischen Post (Sonnabend). Doch welche Regeln gelten für Touristen in den beliebtesten Urlaubsländern? Hier der große KURIER-Überblick:

Österreich: Am 19. Mai dürfen Gastronomie, Hotels, Bühnen und Sporteinrichtungen mit Zutrittstests wieder aufmachen. Geimpfte, Getestete und Genesene sollen dann wieder einreisen dürfen. Für Urlauber aus Deutschland soll die Quarantänepflicht wegfallen. Geplant ist, dass Hotelgäste bereits drei Wochen nach der Erstimpfung keine Tests mehr vorweisen müssen, Kinder bis zum vollendeten 10. Lebensjahr brauchen ohnehin keinen Test. Bei der Rückreise stehen in Deutschland aber ein Test und mindestens fünf Tage Quarantäne an.

Polen: Ab 8. Mai dürfen Hotels wieder Gäste beherbergen, ab 15. Mai darf die Außengastronomie öffnen. Bei Einreise aus Deutschland gilt eine Quarantänepflicht von zehn Tagen. Es sei denn, man kann einen negativen Corona-Test vorlegen, der nicht älter als 48 Stunden ist. Auch vollständig Geimpfte und nachweislich Genesene (Erkrankung innerhalb der vergangenen sechs Monate) sind von der Quarantäne befreit. Bei der Rückkehr nach Deutschland gilt dann allerdings Quarantänepflicht.

Griechenland: Cafés, Bars und Tavernen dürfen unter Auflagen ihre Außenbereiche öffnen - für alle Gäste, egal ob geimpft oder nicht. Allerdings schließt die Gastronomie um 22.45 Uhr, ab 23 Uhr gilt dann ein abendliches Ausgangsverbot. Ab 15. Mai soll Reisen wieder möglich sein, bei der Einreise muss dann eine vollständige Impfung oder ein höchstens 72 Stunden alter PCR-Test vorgelegt werden. Vollständig geimpft heißt hier, dass die zweite Impfung mindestens 14 Tage her ist. Eine Quarantänepflicht besteht nicht mehr. Die Testpflicht bei der Einreise gilt für Kinder ab fünf Jahren.

Kroatien: Bei Einreise brauchen Deutsche entweder einen negativen PCR-Test, der nicht älter als 72 Stunden ist, einen negativen Antikörper-Test, der nicht älter als 48 Stunden ist, eine Bestätigung, Covid-19 überstanden zu haben, oder den Nachweis einer vollständigen Impfung (die zweite Impfung muss mindestens 14 Tage zurückliegen). Weitere Testauflagen während des Aufenthalts gibt es nicht. Vorrechte für Geimpfte gibt es nur bei der Einreise.

Portugal: Restaurants, Cafés und Bars sowie Kinos, Theater und andere Kultur- und Freizeitstätten dürfen seit Anfang Mai auch an den Wochenenden bis 22.30 Uhr offen bleiben. Touristische Reisen aus Ländern mit einer 14-Tage-Inzidenz über 150, und dazu gehört bislang auch noch Deutschland, sind allerdings weiter nicht gestattet.

Lesen Sie auch: Buchungs-Boom! Wo Reisen jetzt schon möglich sind, wo Hotels und Campingplätze noch im Mai öffnen

Dänemark: Dort sind Geschäfte längst wieder offen. Cafés, Restaurants und Bars dürfen wieder Kunden bedienen. Vollständig geimpfte Touristen aus Deutschland dürfen seit dem 1. Mai wieder einreisen. Im Gegensatz zu anderen Reisenden brauchen sie keine negativen Corona-Tests, auch die Test- und Quarantänepflicht nach Ankunft fallen für sie weg. Auch Kinder bis zum Alter von 12 Jahren sind von Test- und Quarantänepflicht ausgenommen.

Malta: Der Inselstaat will ab dem 1. Juni für den internationalen Tourismus öffnen. Deutsche müssen bei Einreise einen negativen PCR-Test vorweisen, der nicht älter als 72 Stunden sein soll. Wie genau die Vorschriften im Juni sein werden, auch für Geimpfte, ist noch nicht komplett bekannt.

Italien: Auf schrittweisem Lockerungskurs dürfen Restaurants und Bars im Außenbereich an Tischen servieren, sofern die Corona-Zahlen moderat sind. Ab 1. Juni sollen die Menschen in Lokalen auch wieder drinnen sitzen dürfen. Bei Einreise gilt derzeit eine fünftägige Quarantäne. Zusätzlich gilt eine mehrfache Testpflicht - mit PCR-Test oder einem Antigen-Schnelltest vor und nach der Einreise. Kinder unter sechs Jahren sind davon ausgenommen. Diese Regelungen laufen bis Mitte Mai. Offizieller Start der Sommersaison soll am 2. Juni sein. Was dann für Einreisende, auch für Geimpfte, gelten soll, ist noch nicht ganz klar. 

Spanien: Mit Ablauf des sechsmonatigen Corona-Notstands fallen an diesem Wochenende im Land fast alle strengen Einschränkungen. Die Testpflicht für Einreisen aus einem Risikogebiet aus dem Ausland (unter anderem Deutschland) besteht aber weiter. Ausgenommen sind Kinder unter sechs Jahren. Privilegien für Geimpfte oder Genesene gibt es in Spanien noch nicht.

Frankreich: Bei der Einreise muss ein negativer PCR-Test vorgelegt werden, der nicht älter als 72 Stunden sein darf. Reisende müssen außerdem schriftlich versichern, keine Covid-19-Symptome zu haben. Vorrechte für Geimpfte gelten aktuell noch nicht. Nach der Rückkehr gilt in Deutschland Quarantänepflicht.

Zypern: Unbeschwertes Urlauben ist auf der Mittelmeerinsel aufgrund strenger Auflagen noch nicht ohne Weiteres möglich. Gäste brauchen zur Einreise einen negativen PCR-Test, der nicht älter als 72 Stunden ist, oder eine abgeschlossene Corona-Impfung - abgeschlossen ist sie zwei Wochen nach der Gabe der zweiten Dosis. Nach der Einreise werden sie dann erneut getestet, auch diesen Test müssen sie selbst bezahlen und mehrere Stunden auf das Ergebnis warten. Eine Quarantänepflicht bei der Einreise gibt es nicht, anders als in Deutschland nach der Rückkehr.

Baltikum: Die Geschäfte sind in Estland, Lettland und Litauen wieder offen, in Estland und Litauen dürfen Gastronomen im Außenbereich unter Auflagen wieder Gäste bedienen. Reisende aus EU-Ländern brauchen in Lettland und Litauen einen negativen Test und unterliegen in allen drei Ländern einer Registrierungs- und Quarantänepflicht. Die Einreise nach Lettland ist weiterhin nur mit triftigem Grund möglich. In Estland und Litauen sind geimpfte Einreisende von der Quarantäne befreit.

Bulgarien: Lokale, Einkaufsmalls und Fitnesszentren sowie Theater, Kinos und Museen sind mit Auflagen wieder geöffnet, Hotels schon seit Ende 2020. Geimpfte, Getestete und von Corona Genesene dürfen ohne Quarantänepflicht einreisen. Ausgenommen sind Touristen aus Hochinzidenzgebieten wie etwa Indien.

Türkei: Noch bis zum 17. Mai gilt in der Türkei ein Lockdown. Touristen sind von den Ausgangsbeschränkungen ausgenommen und können sich frei bewegen. Bei der Einreise muss ein negativer PCR-Test vorgelegt werden, der nicht älter als 72 Stunden sein darf.