Amanda Knox ist Mutter geworden. Imago/Italy Photo Press

Es dürfte die glücklichste Zeit im Leben von Amanda Knox sein. Die als „Engel mit den Eisaugen“ bekannt gewordene US-Amerikanerin ist bereits vor Monaten Mutter geworden, wie sie nun in einem Zeitungsinterview mitteilte. Noch im Juli hatte sie von einer Fehlgeburt berichtet.

Amanda Knox ist Mutter einer Tochter

Gegenüber der New York Times berichtete Amanda Knox, dass sie bereits vor einigen Monaten Mutter einer Tochter geworden sei. Das Mädchen hört auf den Namen Eureka Muse Knox-Robinson. Doch warum behielt die 34 Jahre alte Autorin das Familienglück so lange für sich? Sie sei in Sorge gewesen, dass die Paparazzi sich auf sie stürzen würden, begründete sie ihre Entscheidung.

Amanda Knox steht seit Herbst 2007 in der Öffentlichkeit. Während eines Auslandssemesters im italienischen Perugia war sie in den Mordprozess um die britische Studentin Meredith Kercher involviert. Die brutal umgebracht wurde.

2007 war Knox in einen Mordprozess verwickelt

Zunächst wurde Knox sie des Mordes schuldig gesprochen und zu 26 Jahren Haft verurteilt. In zweiter Instanz wurde sie freigesprochen, in dritter wieder verurteilt. In vierter wurde sie aus Mangel an Beweisen vom Verdacht des Mordes freigesprochen. Die Verurteilung zu drei Jahren Haft wegen Verleumdung eines Dritten, den Mord begangen zu haben, wurde bestätigt, aber durch die bereits vierjährige Inhaftierung als abgegolten eingestuft. Seit 2011 lebt sie wieder in den USA und beharrt darauf, dass sie Opfer eines Justiz-Irrtums geworden ist.

Lesen Sie jetzt auch: Nächster Skandal um Oliver Pocher: Jetzt macht er sich über Gil Ofarim und Opfer antisemitischer Gewalt lustig! >>

Seit ihrer Rückkehr in die USA arbeitet Knox als Autorin und heiratete im Jahr 2020 den Dichter Christopher Robinson. Wie Knox im Juli dieses Jahres in ihrem Podcast bekanntgab, hatte sie bereits eine Fehlgeburt erlitten. Nun hat es allerdings geklappt. Und si und ihr Mann sind stolze Eltern von Eureka Muse.