LOL - Szenenbild: Anke Engelke verkneift sich das Lachen. Foto: 2021 Amazon.com, Inc. or its affiliates

Ach, ist das schön, herrlich! Der Lockdown beherrscht uns noch immer - aber nun darf auch bei den Streamingdiensten endlich wieder laut gelacht werden. Zumindest vor dem Bildschirm. Und das ist nun gar nicht so unwesentlich. Denn wie trainiert man einer Gesellschaft, die zuletzt immer weniger zu lachen hatte, das lebenswichtige Lachen wieder an?

Amazon Prime Video und Constantin Entertainment haben mit „LOL – Last One Laughing“ eine feine Idee gehabt: Man bringt Deutschlands zehn schrillste  Comedians zusammen und verbietet ihnen, sechs Stunden lang auch nur einmal zu schmunzeln – wer sich nicht daran hält, fliegt aus der Show.

Auch mit dabei: Barbara Schöneberger, Torsten Sträter und Kurt Krömer (v. li.). Foto: 2021 Amazon.com, Inc. or its affiliates

Da fragt man sich doch gleich: Geht das überhaupt, so eine Lach-Battle ohne Kichern – hinter verschlossenen Türen, mit Typen wie Anke Engelke, Barbara Schöneberger, Carolin Kebekus, Max Giermann, Kurt Krömer, Wigald Boning, Torsten Sträter, Rick Kavanian und Mirco Nontschew? Der Königsklasse des deutschen Humor-Personals also. Dazu Michael Bully Herbig als Schiedsrichter und Humorpolizist hinter den Kulissen …

Lesen Sie auch: Wie ein Berliner Clown in der Pandemie gegen den Abstand kämpft

Anke Engelke bringt es auf den Punkt, als sie bei der Vorstellung des Projekts meint: „Ich habe mir die Lachmuskeln wegoperieren lassen.“ Und eigentlich, so die Entertainerin, hätte sie sich gleich auch noch ihren Busen machen lassen sollen. Darüber konnte nun wirklich keiner der Anwesenden lachen – ein vielversprechender Einstand.

Barbara Schöneberger ließ wissen: „Ich hoffe, dass der Zuschauer sieht, was das für eine innere Quälerei ist. Ich war die ganze Zeit präorgasmusmäßig unterwegs und dachte mir, gleich passiert’s.“ Jawoll! Auch vor körperlichen Versehrtheiten wird in dieser Show nicht zurückgeschreckt. So hat etwa Max Giermann eine besonders aufsehenerregende Aktion geplant, verraten wird hier nichts. Aber Bully Herbig honorierte das Spektakel mit dem Satz: „Hoffentlich schneiden die sich nicht noch andere Sachen ab.“

Kinski-Parodist Max Giermann muss sein Gesicht schon arg verbiegen, um nicht zu lachen. Foto: 2021 Amazon.com, Inc. or its affiliates

Es ist wirklich zum Schießen, wie sich diese Könner-Truppe gegenseitig aus der Reserve locken will. Brachial probierte es auch Carolin Kebekus: Ihre famose Furz-Synchronisation stieß vor allem bei Kurt Krömer auf wenig Heiterkeit: „Ich esse gerade!“, so der RBB-Clown geziert.

Lesen Sie auch: Überraschung bei „The Masked Singer“: Die Maske ist gefallen! Dieser Star steckt im Quokka-Kostüm

Insgesamt betrachtet ist diese Pokerface-Comedy ein genial witziges Mitmach-Event, wenn man vom Lachen einmal absieht. Man kocht zusammen, man isst zusammen, man tanzt gemeinsam durchs Studio-Wohnzimmer. Und am Ende bekommt der Gewinner der Show, der, der übrig bleibt, dann auch noch 50.000 Euro, die er für Charity-Projekte verwenden darf.

Die LOL-Stars in ihrem Wohnzimmer-Studio. Foto: 2021 Amazon.com, Inc. or its affiliates

„LOL – Last One Laughing“ ist also ein bisschen wie das „Dschungelcamp“ und „Big Brother“ zusammen – nur deutlich lustiger. Die sechsteilige Show (3 mal 2 Folgen an drei aufeinanderfolgenden Donnerstagen) ist jetzt bei Amazon Prime Video gestartet. Produzent ist Otto Steiner, Regisseur ist Ladislaus Kiraly. Das Showformat feierte bereits in Japan, Mexiko und Australien beachtliche Erfolge und wurde auch für Frankreich, Spanien und Italien angekündigt. Na dann: Schauen wir mal.