Gerald und Anna Heiser sind eins der Traumpaare aus der Kuppelshow „Bauer sucht Frau“. Foto: Imago/Future Image

Mit ihren beinahe täglichen Instagram-Updates verzücken sie ihre Fans – doch immer häufiger müssen sich Anna und Gerald Heiser, das Traumpaar aus der RTL-Kuppelshow „Bauer sucht Frau“, auch Kritik anhören. Es gehört dazu, wenn man in der Öffentlichkeit steht. Doch auch in das Leben mit ihrem gerade geborenen Nachwuchs scheinen sich einige Leute unbedingt einmischen zu wollen. Auf Instagram hat sich Mama Anna nun erneut mit einem langen Post zu Wort gemeldet – und räumt mit ihren angeblichen Fehlern auf.

Emotionaler Post berührt die Herzen vieler Menschen

Das glückliche Paar wohnt zusammen in Namibia – und erst vor Wochen kam das erste gemeinsame Kind zur Welt. Es ist die Erfüllung eines Traums und ein tolles Ereignis nach schlimmen Zeiten: Bereits im vergangenen Jahr verloren die beiden ein Kind. Dass es nun endlich klappte, macht den Landwirt und seine Frau glücklich.

Lesen Sie auch: „Bauer sucht Frau“: Sorge um das Baby! Fans geschockt, doch dann kommt alles anders >>

Erst vor ein paar Tagen wandte sich Anna Heiser mit einem emotionalen Statement an die Fans. „Mein kleiner Schatz! Heute vor einem Monat hast du beschlossen nicht mehr warten zu wollen und hast dich auf den Weg in die große Welt gemacht“, schreibt sie in einem langen Post. „So klein und hilflos hast du uns mit deinen großen, dunklen Augen angeschaut und wir wussten sofort, dass du unser Ein und Alles bist. Jetzt liegst du in meinen Armen, während ich diese Zeilen schreibe, ich spüre deinen Herzschlag, deinen warmen Atem an meiner Haut und könnte vor Liebe und Dankbarkeit weinen.“

Nun hat sie sich erneut mit einem Instagram-Post zu Wort gemeldet. „Die Welt, die du bis jetzt kanntest, kommt dir so fremd vor, du fühlst dich verloren und unsicher“, schreibt sie, gerichtet an den Nachwuchs. Der Kleine könne schwer schlafen, beobachte alles um sich herum. „Ich sehe, dass du keine Schmerzen hast, aber dennoch fühlst du dich nicht wohl. Das Weinen ist der einzige Weg für dich, deine Hilflosigkeit auszudrücken.“ Gemeinsam versuche sie mit ihrem Mann Gerald, dem Nachwuchs das Leben etwas leichter zu machen.

Fans kritisieren: Kind nicht zu lange tragen und schreien lassen!

Ich weiß, dass eine der wenigen Sachen, die du noch erkennst, ist unter anderem mein Herzschlag. Deswegen trage ich dich auch gerne!“ Und genau hier liegen Fehler, die ihr offenbar viele ankreiden! „Viele Menschen hätten ihr gesagt, dass es falsch sei, dass sie ihr Kind verwöhnen würde. Zudem solle sie ihr Kind schreien lassen, schließlich würde das die Lunge stärken. Doch die Mama findet dazu klare Worte. „Glaube mir, sie meinen es nur lieb, aber ich kenne dich und weiß, dass dies für uns keine gute Lösung ist. Ich weiß, dass ich dich noch nicht verwöhnen kann und du mich jetzt einfach ganz besonders brauchst. Ich werde dich meinen Herzschlag spüren lassen, dich tragen, dich streicheln, dir vorsingen, solange du es nur nötig hast.“

Lesen Sie dazu auch: „Bauer sucht Frau“: Liebes-Bombe geplatzt! Das planen Patrick und seine Antonia >>

Die Reaktionen auf das Statement fallen gemischt aus. Eine Nutzerin schreibt: „Genau. Ein Baby kann man nicht zu sehr verwöhnen. Es braucht so viel Nähe wie möglich du machst alles richtig.“ Eine andere: „Sehr schön geschrieben. Und genau ein Baby kann man nicht verwöhnen. Wir haben auch viel getragen gekuschelt und ihn nicht schreien lassen.“ Doch es gibt auch Menschen, die sich an der Instagram-Präsenz stören. „Warum muss man denn ein Neugeborenes jeden Tag aufs Neue im Social Network präsentieren? Hat diese Kind kein Recht darauf unerkannt und völlig frei von dummen und schäbigen Kommentaren zu seiner Person, aufzuwachsen? Was seid ihr für Eltern?“, fragt eine Nutzerin.