Ein Spinat-Omelett ist schnell zubereitet und ein leckeres, leichtes Abendessen! Fotos: Imago/Panthermedia

Hobby-Köche müssen sich jeden Tag in der Nachmittagszeit die gleiche Frage stellen: Was gibt es bloß zum Abendessen? Millionen Rezepte laden dazu ein, am heimischen Herd ausprobiert zu werden. Und DIESES müssen Sie versuchen! Es ist lecker, leicht, bekömmlich, kostet nicht viel Geld – und macht richtig satt. KURIER verrät, wie Sie ein würziges Spinat-Omelett mit Fetakäse zaubern.

Das Spinat-Omelett mit Fetakäse ist das perfekte Abendessen!

Denn: Dieses Eiergericht ist das perfekte Abendessen. Es beschwert nicht, weil sehr wenig Kohlenhydrate darin stecken, bietet etwas Gemüse und die richtige Würze, die es braucht. Noch dazu mögen viele Menschen Fetakäse – und der rundet dieses leckere Omelett wirklich fabelhaft ab.

Diese Zutaten brauchen Sie: 8 Eier, 120 Milliliter Milch, 2 Frühlingszwiebeln, ½ Päckchen Blattspinat (Tiefkühl-Produkt), 200 Gramm Fetakäse, Pfeffer, Salz, Knoblauchpulver, Paprikapulver und etwas Öl.

Und so geht’s: Die Eier werden aufgeschlagen und in einer großen Schüssel mit der Milch verrührt. Kleiner Tipp: Schnell geht’s auch, wenn man Eier und Milch in eine verschließbare, wasserdichte Frischhaltedose gibt und diese dann für 30 Sekunden schüttelt. Die Eier-Masse wird mit ausreichend Salz, Pfeffer, Paprikapulver und etwas granuliertem Knoblauch gewürzt.

Kochen, backen und mehr: Mehr Rezepte finden Sie auf unserer großen Rezepte-Seite! >>

Dann die Frühlingszwiebeln waschen und in dünne Ringe schneiden. Öl in einem Topf erhitzen und die Frühlingszwiebelringe darin andünsten. Spinat zugeben und ebenfalls erhitzen. Die Gemüsemasse mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Etwas Öl in einer zweiten Pfanne erhitzen und ein Viertel der Eier-Masse hineingeben. Bei niedriger Hitze warten, bis das Ei leicht gestockt ist. Dann ein Viertel der Spinat-Masse auf dem Eierfladen verteilen und ein Viertel des Fetakäses darüberbröckeln. Omelett zusammenklappen und in den Ofen geben. Restliche drei Omeletts zubereiten und am Ende alles im Ofen für fünf Minuten backen lassen. Dazu passt ein Klecks Meerrettich oder Crème fraîche. Guten Appetit!