Ein Mann soll am Montag unweit der Urania in Berlin seine Ex-Partnerin angegriffen und schwer verletzt haben.
Ein Mann soll am Montag unweit der Urania in Berlin seine Ex-Partnerin angegriffen und schwer verletzt haben. dpa/Paul Zinken

Ein Mann hat am Montag in Berlin wohl seine Ex-Partnerin mit einer Waffe angegriffen und schwer verletzt. Die Frau wurde in ein Krankenhaus gebracht, ihr Zustand sei stabil, sagte ein Polizeisprecher am Abend der Deutschen Presse-Agentur.

Lesen Sie auch: Er befriedigte sich in der S-Bahn: Polizei fahndet jetzt nach diesem Mann>>

Der Täter habe auf die Frau geschossen und sei dann geflüchtet. Die Ermittler fahnden nach ihm. 

Der Mann soll die Frau laut Zeitungsberichten am späten Nachmittag auf einem Grünstreifen vor der Urania zwischen Kurfürsten- und Kleiststraße attackiert haben. Der Bereich sei abgesperrt worden, es habe größere Verkehrsbehinderungen gegeben.

Bisher gibt es keine Hinweise auf die Motive des Täters und die Hintergründe, lediglich die Information, dass es sich um einen Ex-Partner handele. Die Frau soll jedoch nicht lebensgefährlich verletzt worden sein.