Eine Polizei-Motorradstreife in Berlin (Symbolbild). Foto: Imago

Polizistinnen und Polizisten haben den #transdayofvisibility genutzt, um Flagge zu zeigen. Der 31. März gilt als der Tag, an dem alle Personen aufgerufen sind, Sichtbarkeit für das Thema Transidentität zu zeigen – nicht nur als Betroffene, sondern auch als Kolleg:innen, Freund:innen oder Mitmenschen. 

Jetzt auch lesen: Fährt diese Polizistin als erste transidente Abgeordnete im Bundestag ein? >>>

Die Polizeidirektion Braunschweig zeigt an diesem Tag wortwörtlich die trans Flagge auf Facebook. Einen Schritt weiter geht die Polizeigewerkschaft GdP: In der Jungen Gruppe Bundespolizisten outen sich Frauen und Männer im Dienst als trans – und rufen dazu auf, es ihnen gleichzutun.

#transdayofvisibility Mit der Umsetzung der neuen PDV 300 gibt es nicht nur mehr #Chancengleichheit für trans*...

Gepostet von GdP Junge Gruppe Bundespolizei am Mittwoch, 31. März 2021

In ihrem Facebook-Posting verweist die GdP Junge Gruppe Bundespolizei auf die jüngst geänderte Dienstvorschrift PDV 300, die es trans Personen nun erleichtert, in den Polizeidienst aufgenommen zu werden.