In der französischen Stadt Bordeaux hat es eine Explosion gegeben. Foto: Twitter

Eine heftige Explosion in einem Gebäude hat Berichten nach am Samstagmorgen die französische Stadt Bordeaux erschüttert. Ersten Erkenntnissen zufolge wurden mindestens drei Menschen verletzt, zwei wurden vermisst, berichtete die französische Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf die Feuerwehr. Die Explosion soll sich im Stadtteil Chartrons nahe dem Zentrum ereignet haben.

Die Zeitung „Sud Ouest“ berichtete, dass die Explosion möglicherweise durch Gas in einer Autowerkstatt verursacht worden sei, angrenzende Gebäude seien schwer beschädigt worden. Es war auch von einem eingestürzten Gebäude die Rede. Auf Bildern waren zersplitterte Fenster zu sehen. Die Feuerwehr riegelte das Gebiet ab. Dem Sender France Bleu zufolge kam ein älterer Mann ins Krankenhaus. Unter den Vermissten soll der Werkstattbesitzer sein.