Kiez&Stadt
Wir sind Berlin. Direkt aus dem Newsroom des Berliner KURIER immer die wichtigsten Nachrichten aus Berlin und seinen Kiezen und Bezirken.

In Syrien untergetaucht: Berliner Hass-Rapper Deso Dogg bei Luftangriff verletzt


Deso Dogg alias Abu Talha al-Almani in einem Hass-Video. Es zeigt den Berliner Ex-Rapper in Syrien.
Deso Dogg alias Abu Talha al-Almani in einem Hass-Video. Es zeigt den Berliner Ex-Rapper in Syrien.
Foto: Youtube
Berlin/Damaskus –  

Ex-Rapper Deso Dogg (37) wurde bei einem Luftangriff in Syrien verletzt. Der zum Dschihadisten mutierte Berliner soll im Haus eines Regime-Gegners gewesen sein, als es von Assad-Truppen beschossen wurde. Bei dem Angriff sollen auch Kinder getötet worden sein, erklärt eine Gruppe namens People of Abrahams im Internet.

Er ist das prominente Aushängeschild der Salafisten. Hass-Rapper Denis C. alias „Deso Dogg“ alias Abu Talha al-Almani hat sich den syrischen Rebellen angeschlossen. Mit 50 Deutschen soll der zum Islam konvertierte Berliner gegen die Assad-Truppen kämpfen.

Ein neues Video von August zeigt den Sohn eines Ghanaers und einer Deutschen in Kampfmontur an einem Wasserfall in Syrien. „Strengt euch an für das Paradies“, singt er, während er das Wasser in Richtung Kamera spritzt. Und weiter: „Es ist Pflicht für uns, in die Schlacht zu ziehen!“

Wo und wann genau es in Syrien zu dem Luftangriff kam, ist unbekannt. Auch wie schwer die Verletzungen des Berliners sind. „Das Haus wurde bei einem Luftangriff von einem Hubschrauber unter Beschuss genommen und getroffen“, posteten die People of Abraham im Internetforum Facebook. „Abu Talha al-Almani und einige andere Brüder wurden verletzt, während mehrere Kinder getötet wurden“, so die Erklärung.

Das Deso Dogg in Syrien ist, ist für deutsche Sicherheitsbehörden keine Überraschung. Syrien ist zwischenzeitlich Hochburg von Al Kaida und anderen Extremisten. Zuvor hielt sich der Ex-Rapper, der zum Kampf gegen alle Nicht-Muslime aufruft, in Ägypten versteckt.

Nachdem bei einer Razzia in seiner Wohnung ein Sprengstoff-Gürtel gefunden wurde, sucht ihn die deutsche Polizei mit Haftbefehl.

Mehr dazu
Weitere Meldungen aus dem Bereich Kiez&Stadt
Mega-Projekt Treskow-Höfe Wo früher die Hochschule für Technik und Wirtschaft stand, will die Howoge bis Anfang 2015  die Treskow-Höfe bauen.  Hier entstehen 414 Wohnungen, eine Kita, zwei Senioren-Wohngemeinschaften sowie Geschäfte.
12.000 neue Wohnungen

Bauwunder Lichtenberg: Weil laut statistischen Berechnungen bis zum Jahr 2035 etwa 25000 Leute nach Lichtenberg ziehen werden, wird dort die nächsten Jahre mächtig rangeklotzt.  Mehr...

Uhr-Umstellung ist bei Schicht-Arbeit doppelt deprimierend

Azubi Alexandra Buresch (18) ist angehende Hotel-Fachfrau und kann sich in ihrem Gewerbe den Schlafrhythmus nicht aussuchen. Sie sagt: „Es nervt, wenn dann  noch zusätzlich eine Stunde umgestellt wird.“  Sie ahnt schon, dass sie ab sofort wieder viel zu früh wach wird.
Zeitumstellung

71 Prozent wollen auf das Zeit-Hinundher verzichten. Wir haben uns bei Berlinern umgehört, wie sie mit der Umstellung umgehen.   Mehr...

Auf dieser Baustelle zwischen der Schönhauser Allee und Kastanienallee in Berlin-Prenzlauer Berg entstehen neue Häuser mit Wohnungen und Büros.
Aufwärtstrend

Mehr Stellen, Sprinterprämie – Bündnis wird zum Erfolgsprojekt  Mehr...

Kiez&Stadt
72 Seiten Echt Berlin für nur 4,95 Euro!
Der KURIER mit seiner gläsernen Redaktion mittendrin in Hellersdorf.
KURIER auf Facebook
Neueste Bildergalerien
Sonderbeilagen & Prospekte
KURIER-Rechtsexperte Wolfgang Büser beantwortet Ihre Fragen zum Mietärger

KURIER-Rechtsexperte Wolfgang Büser beantwortet Ihre Fragen rund um Wohnung und Miete.

Blaulichtkurier
Krimi-Blog
Mensch Meyer - Die Kolumne von Chin Meyer
Blog - Voller Ernst von Gerhard Lehrke
Die freche Berlinerin - Kolumne von Ruth Moschner
Berliner Jobmarkt
Top Stories
Berliner KURIER
Noch mehr Bildung und Allgemeinwissen

Hier geht's zu noch mehr Bildung und Allgemeinwissen.