Das Wetter bringt im Sommer ordentlich viel Hitze. Zumindest sieht es derzeit laut Wetter-Experte Dominik Jung danach aus.
Das Wetter bringt im Sommer ordentlich viel Hitze. Zumindest sieht es derzeit laut Wetter-Experte Dominik Jung danach aus. YouTube/wetter.net

Wie wird der Sommer 2023? Darauf hat Wetter-Experte Dominik Jung eine recht eindeutige Antwort. Und die hat so rein gar nichts mit dem Bauchgefühl zu tun: Die Daten sprechen Bände. Wir müssen uns auf eine Mega-Hitze einstellen. Was uns erwartet … und wie das Wetter in den kommenden Tagen wird – hier kommen die aktuellen Aussichten.

Lesen Sie auch: Panik-Modus beim Wetter: Extreme Prognose – wie schlimm wird es wirklich? >>

Heute müssen wir im Osten und südlich der Donau noch einmal mit Gewittern rechnen, doch danach wird es dann deutlich ruhiger. Ruhig bleibt es beim Wetter in den kommenden Tagen und an Pfingsten bis Anfang Juni. Regen fällt kaum noch, verbreitet ist es zehn bis 14 Tage am Stück trocken.

Lesen Sie auch: Wahnsinns beim Wetter: Blockade-Hoch bringt Hitze – Rekord-Prognosen für Juni >>

Pfingsten wird das Wetter freundlich

Das lange Pfingstwochenende bringt in den Alpen hier und da mal Schauer oder Gewitter, sonst ist es in Deutschland meist freundlich, trocken und auch regional recht warm. Unterm Strich bringt das lange Pfingstwochenende den meisten Menschen in Deutschland tolles Wander- und Ausflugswetter!

Lesen Sie auch: Wandel beim Wetter: Blockade bleibt – aber DAS ändert sich jetzt >>

Nach Pfingsten wird es allerdings wieder kühler. Viel Niederschlag ist in den kommenden zehn Tagen allerdings nicht in Sicht. Das zeigt auch die Wetter-Karte der europäischen Wettermodelle mit den Regensummen. Es kommen nun erst mal trockenere Zeiten auf Deutschland zu – ein Problem, vor allem im Osten.

Lesen Sie auch: Erdbeereis am Stiel: Nur fünf Zutaten – das geniale Rezept >>

„Im Osten und teilweise im Nordosten haben wir es mit großer Trockenheit und einer hohen Wald- und Wiesenbrandgefahr zu tun. Daran wird sich erst mal nichts ändern. Dort ist die Dürre zurück“, so Diplom-Meteorologe Dominik Jung, Geschäftsführer beim Wetterdienst Q.met gegenüber dem Wetterportal wetter.net.

Lesen Sie auch: 25 Karat bei „Bares für Rares“: Expertin nennt Schätzpreis und könnte weinen >>

Wetter-Experte sagt Hitze-Sommer voraus

Für den Ausblick auf den Sommer 2023 zieht der Wetter-Experte das CFS-Modell zu Rate. „Das sind ganz grobe Abschätzung, wie ein Monat und eine Jahreszeit ausfallen könnte“, erklärt Dominik Jung und zeigt die Karte. „Wir sehen hier die Farbe Rot und das bedeutet, der Sommer 2023 könnte ein bis zwei Gard wärmer ausfallen als das neue Klimamittel.“

Lesen Sie auch: Jetzt Erdbeeren im Garten pflanzen – und bald reichlich Früchte haben >>

Klingt nicht wirklich viel, kann aber sehr viel sein, betont der Fachmann. In diesen Bereich – solch eine extreme Hitze – haben es bisher nicht viele Sommer reingeschafft. „Wenn es so kommen würde, wäre es tatsächlich ein extrem warmer Sommer“, sagt er und spricht vom Hitze-Sommer. Der Sommer würde damit im Bereich der Top 5 der wärmsten Sommer seit 1881 landen.

Doch: Der Experte warnt auch. Das CFS-Modell sei eben nur eine vage Vorhersage, keine klassische Wetter-Prognose. Verlassen kann man sich darauf (noch) nicht.

Lesen Sie auch: Schock beim Wetter: Tropensommer im Anmarsch – so heftig wird’s! >>

So wird das Wetter in den kommenden Tagen

Mittwoch: 12 bis 18 Grad, mal Sonnenschein, mal Wolken und recht kühl, windig.

Donnerstag: 15 bis 23 Grad, wechselhaft, mal Sonnenschein, mal Wolken und trocken.

Freitag: 16 bis 24 Grad, durchwachsen, immer wieder viel Sonnenschein, aber auch Wolken.

Samstag: 17 bis 25 Grad, meist freundlich und trocken.

Pfingstsonntag: 17 bis 25 Grad, Sonnenschein, ein paar Wolken und trocken.

Pfingstmontag: 15 bis 23 Grad, trocken, aus Norden aber mehr Wolken, nach Süden meist sonnig.

Dienstag: 13 bis 18 Grad, Mix aus Sonne und Wolken, meist trocken, aber kühler.

Lesen Sie auch: Unfall-Horror nach Scorpions-Konzert: Bus fährt Fan an – Lebensgefahr! >>

Wetter in Berlin und Brandenburg: Wechselhafter Tag erwartet

Eine wechselhafte Wetterlage erwartet die Menschen in Berlin und Brandenburg. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Mittwoch mitteilte, startet der Tag zunächst stark bewölkt, stellenweise treten ein paar Regentropfen auf. Zum Nachmittag ziehen die Wolken etwas ab – bei Temperaturen um 17 Grad. Nachts sind nur wenige Wolkenfelder am Himmel zu sehen, ansonsten bleibt es klar. Die Temperaturen fallen auf Werte zwischen 4 und 8 Grad.

Lesen Sie auch: Wetter lokal: Sonne kämpft sich wieder nach Berlin durch – die Aussichten! >>

Am Donnerstag wird es wechselnd bewölkt, am Abend blickt die Sonne durch. Dabei bleibt es trocken. Die Höchstwerte liegen zwischen 19 und 22 Grad. In der Nacht zum Freitag ist es überwiegend klar und regenfrei. Es kühlt auf Temperaturen zwischen 5 und 8 Grad ab.

Der Freitag bleibt bedeckt, zeitweise kommt es zu heiteren Abschnitten. Regen wird nicht erwartet. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 18 Grad im Norden und 21 Grad im Süden. In der Nacht wird es laut DWD weiterhin trocken und klar. Die Tiefstwerte liegen zwischen 5 und 8 Grad.