Aktuelle Aussichten

Irres Herbst-Wetter: Die Kracher-Hitze kommt zurück! Wann und wo?

Der Sommer ist vorbei? Von wegen! Nach ein paar kühleren Tagen dreht der Wettergott zum Herbstbeginn noch mal auf und bringt die Hitze zurück.

Teilen
Wetter-Experte Dominik Jung zeigt die Wetterkarte für September: Es wird wieder sehr warm bis heiß.
Wetter-Experte Dominik Jung zeigt die Wetterkarte für September: Es wird wieder sehr warm bis heiß.YouTube/wetter.net

Mit einem großen Knall hat sich der Sommer zum Wochenende aus Deutschland verabschiedet. In Teilen des Landes gab es regelrechte Unwetter, in einer Gemeinde in Bayern wurden 80 Prozent der Gebäude schwer beschädigt. Und wer am Montagmorgen auf dem Weg zur Arbeit ist, der sollte den Pulli nicht vergessen. Doch war es das wirklich schon mit dem Sommer 2023? Im Gegenteil! Die Kracher-Hitze kommt zurück!

Wetter-Experte Dominik Jung hat die neuesten September-Prognosen des europäischen Wettermodells ECMWF zur Hand. Er verrät: „Im Süden und Osten des Landes sehen wir eine Abweichung von 1 bis 1,5 Grad über dem Monatsmittel. Es wird also ein warmer September.“

Sommer-Hitze ab Freitag zurück

Direkt das erste September-Wochenende soll sogar richtig heiß werden, erklärt der Diplom-Meteorologe. „Im Südwesten könnten es die Temperaturen noch mal auf 30 oder 31 Grad schaffen“, meint Dominik Jung und spricht von einem Hitzetag am kommenden Freitag.

Am Samstag muss dann auch der Osten wieder mächtig schwitzen. Bis zu 32 Grad sind dann sogar noch einmal drin – und das im ersten Herbst-Monat laut Meteorologen.

Im Norden, Westen und Süden dürfte es dazu wieder recht trocken werden im kommenden Monat.

So wird das Wetter in den kommenden Tagen

Montag: im Süden bedecktes und teils nasses Wetter erwartet, im Norden deutlich freundlicher, maximal 12 bis 21 Grad.

Dienstag: der ungemütlichste Tag der Woche, verbreitet überwiegend Wolken und Regen, maximal 11 bis 20 Grad.

Mittwoch: Die Sonne bekommt wieder mehr Platz, nun auch im Süden trocken, an der Küste Gewitter, maximal 17 bis 24 Grad.

Donnerstag: freundlicher Mix aus Sonne und Wolken, maximal 20 bis 25 Grad.

Freitag: abgesehen vom Nordwesten und dem Küstenumfeld sonniges Wetter, maximal 22 bis 31 Grad.

Samstag: Aus Norden könnte ein Tief für unbeständiges Wetter sorgen, bis zu 32 Grad.

Wetter in Berlin und Brandenburg: Kühle Sommertage

Eine wechselhafte Wetterlage und niedrige Temperaturen erwarten die Menschen in Berlin und Brandenburg. Die neue Woche startet zunächst mit einigen Wolken am Himmel, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Montag mitteilte. Zeitweise wird es im Tagesverlauf sonnig. Es bleibt überwiegend trocken, in der Niederlausitz kommt es am Nachmittag und Abend lokal zu Regen. Die Höchstwerte liegen zwischen 18 und 21 Grad. Nachts wird es stark bewölkt bis bedeckt, es treten gebietsweise Schauer auf. Es kühlt auf Temperaturen zwischen 10 und 13 Grad ab.

Am Dienstag bleibt es laut DWD meist bedeckt. Zeitweise kommt es zu Regen, der örtlich kräftiger ausfallen kann. Es werden Temperaturen zwischen 16 und 19 Grad erwartet. In der Nacht zum Mittwoch zeigen sich erneut viele Wolken am Himmel. Gebietsweise regnet es. Die Tiefstwerte liegen zwischen 11 und 13 Grad.