Wer Winterreifen hat, ist in dieser Woche in Berlin klar im Vorteil. Foto: imago images/Rene Traut

In Berlin und Brandenburg wird es zu Beginn diese Woche glatt und frostig. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Montagmorgen mitteilte, beginne die Woche zunächst mit kühlen Temperaturen und stark bewölkt.

Gegen Nachmittag lockere es am Montag auf. Am letzten Novembertag des Jahres liege die Höchsttemperatur bei drei Grad. In der Nacht zu Dienstag könne es von der Prignitz bis in die Elbe-Elster-Niederung zu Regen oder Schneeregen kommen. Bei Temperaturen von bis zu minus drei Grad gefriere der Regen mancherorts. Es soll zu Glätte kommen. Auch am Dienstagmorgen herrsche bei Temperaturen zwischen ein und fünf Grad weiterhin Glättegefahr.

Lesen Sie auch: Hurrikan-Kaltfront: Eisiger Jahrhundertwinter in Sicht?  >>

Die Nacht zum Mittwoch bleibe trocken, jedoch bewölkt. In Bodennähe komme es bei bis zu minus vier Grad zu leichtem Frost. Auch der Mittwoch und der Donnerstag starten zunächst bewölkt. Wie an den Tagen zuvor soll es aber am Nachmittag wieder auflockern.