Rettungskräfte versorgen das sechsjährige Kind. Foto:Morris Pudwell 

Berlin - Bei einem Unfall im U-Bahnhof Wittenau ist ein sechsjähriges Mädchen schwer verletzt worden. Nach Angaben einer Polizeisprecherin war es gegen 16.30 Uhr mit einem Unterarm in der geschlossenen Tür eingeklemmt worden. Der Zug der Linie 8 in Richtung Hermannstraße fuhr trotzdem los und schleifte das Kind 60 bis 70 Meter in den Tunnel mit. Dort kam der Zug zum Stehen, weil Fahrgäste im U-Bahn-Wagen die Notbremse gezogen hatten.

Großeinsatz für die Feuerwehr am U-Bahnhof. Wittenau,in  Reinickendorf
Foto: Morris Pudwell

Eine Notärztin versorgte das Kind vor Ort, bevor es ins Krankenhaus gebracht wurde. Das Kind erlitt nach Angaben der Polizei eine Armfraktur und schwere Kopfverletzungen.

Nach dem Unfall wurden Notfallseelsorger gerufen, die sich um mehrere Zeugen kümmerten, die unter Schock standen. Die achtjährige Schwester der Sechsjährigen, die den Unfall mit ansehen musste, hatte einen schweren Schock erlitten und musste durch die Feuerwehr ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der U-Bahn-Verkehr auf der Linie 8 war nach Angaben der Polizei etwa zwei Stunden lang unterbrochen.