Wie wird es wohl werden, wenn das 9-Euro-Ticket da ist? Sabine Gudath

9 Euro pro Monat, und dafür die volle Kanne Nah- und Regionalverkehr: Die Senats-Umweltverwaltung von Bettina Jarasch (Grüne) hat jetzt zusammengestellt, welche Verstärkungen es bei BVG und S-Bahn im  Juni, Juli und August geben soll, um den erwarteten Fahrgast-Ansturm zu bewältigen. Verbunden mit dem Bedauern, dass es mit einem 0-Euro-Ticket für den ÖPNV nicht mehr geklappt hat, und dem Hinweis auf die Internetseite www.vbb.de für Details.

Die Straßenbahnlinie 18 in Marzahn-Hellersdorf fährt vormittags alle 10 statt alle 20 Minuten (vom 30. Mai bis zum Ende der Sommerferien am 19. August).  Die Straßenbahnlinie M6 fährt entlang der Landsberger Allee und in Marzahn häufiger (ab 30. Mai bis zu den Sommerferien vormittags, in den Sommerferien in den Morgenstunden im 5- statt 10-Minuten-Takt).

Doppelt so oft fährt die Buslinie 124 am Vormittag zwischen Heiligensee und Alt-Tegel (vom 8. Juni bis zum Ende der Sommerferien; montags bis freitags; 10- statt 20-Minuten-Takt).

Auch beim Bus M41 wird die Wartezeit am Vormittag zwischen Hermannplatz und Halleschem Tor halbiert (5- statt 10-Minuten-Takt; vom 8. Juni bis Ende der Sommerferien).  Abends gibt es im gleichen Zeitraum mehr Busfahrten auf dem Mariendorfer  und Lichtenrader Damm (Buslinie X76; 10- statt 20-Minuten-Takt).

Mehr Bus in Karlshorst in der 9-Euro-Zeit

An den Sonnabenden wird es bessere Zubringerverkehre in Karlshorst zur S-Bahn und zur U5 am Tierpark geben (Buslinie 296; 10- statt 20-Minuten-Takt; auch hier vom 8. Juni bis zum Ende der Sommerferien).

Bei den U-Bahn-Linien 6 und 9 soll es vom 8. Juni bis zum Beginn der Sommerferien am 7. Juli jeweils montags bis freitags an den Vormittagen 13 statt zwölf Züge pro Stunde geben.

Busse zum Strandbad am Tegeler See, wenn auch nur alle 40 Minuten in den Ferien

Während der  Sommerferien 2022 fahren erstmals seit Jahrzehnten wieder Busse zum Strandbad Tegelsee (Buslinie 222, täglich in den Sommerferien, alle 40 Minuten). Die traditionellen Bäderbusse zum Strandbad Wannsee sind dann gleichfalls wieder unterwegs (Buslinie 312, alle 10 Minuten).  Vom 8. Juni an bis zum Ende der Sommerferien gibt es mehr Busse von Wannsee zur Glienicker Brücke (Buslinie 316; 20- statt 40-Minuten-Takt).

S-Bahn haut alles raus für die 9-Euro-Ticket-Zeit

Im Regelfahrplan der S-Bahn enthaltene Verstärkerfahrten (montags bis freitags) werden vom 13. Juni an abends um etwa eine Stunde länger eingesetzt, und zwar auf den Linien S1 (Zehlendorf-Potsdamer Platz), S3 (Friedrichshagen-Ostbahnhof) und S5 (Mahlsdorf-Ostbahnhof).

Der 10-Minuten-Takt auf der Linie S7 zwischen Westkreuz und Potsdam-Hauptbahnhof wird vom 20. Juni an montags bis sonnabends um 40 Minuten bis etwa 22 Uhr verlängert. Das Gleiche gilt für die S1 zwischen Zehlendorf und Wannsee

Lesen Sie auch: Wird die 9-Euro-Ticket-Zeit chaotisch?

Auf der Linie S2 werden sonntags die von und nach Bernau fahrenden Züge von vier auf acht Wagen verstärkt (vom 26. Juni an). Vom 25. Juni an wird die Linie S26 an den Wochenenden über ihren Endpunkt Potsdamer Platz hinaus nach Gesundbrunnen verlängert.

Über zusätzliche Züge an die Ostsee während der Sommerferien wird laut Senatsverwaltung noch mit Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern verhandelt.