Mitte Dezember war der Nord-Süd-Tunnel tagelang unterbrochen, weil im Bahnhof Friedrichstraße ein Zug entgleist war.
Mitte Dezember war der Nord-Süd-Tunnel tagelang unterbrochen, weil im Bahnhof Friedrichstraße ein Zug entgleist war. Foto: dpa

Am kommenden Wochenende wird der Nord-Süd-Tunnel der S-Bahn gesperrt. Anlass sind laut Deutscher Bahn alljährlich wiederkehrende Wartungsarbeiten an Schienen und Stromschienen sowie eine Tunnelreinigung. Das führt zwischen Freitag, 7. Januar, 22 Uhr, bis Montag, 10. Januar, 1.30 Uhr, zu Unterbrechungen.

Diese Einschränkungen listet die Bahn auf:

  • S1 fährt Wannsee - Yorckstraße (Großgörschenstraße) und Gesundbrunnen - Oranienburg (Bornholmer Straße – Frohnau: diese Züge kommen/fahren als S85 aus/nach Schöneweide)
  • S2 fährt Blankenfelde/Lichtenrade - Yorckstraße und Greifswalder Straße - Bornholmer Straße - Bernau (Bornholmer Straße - Buch, diese Züge kommen als S41/fahren als S42 aus/nach Wedding)
  • S25 fährt Teltow Stadt - Yorckstraße und Gesundbrunnen - Hennigsdorf (diese Züge kommen als S41/fahren als S42 aus/nach Halensee bzw. Sa+So 12 bis 20 Uhr aus/nach Bundesplatz)
  • S26 fährt Teltow Stadt - Yorckstraße.

Es werden zwei Ersatz-Buslinien eingerichtet: S1A zwischen Yorck-/Großgörschenstraße und Friedrichstraße, S1B zwischen Friedrichstraße und Gesundbrunnen.

Ansonsten wird empfohlen, den Tunnel über die Ringbahn beziehungsweise mit der U-Bahn zu umfahren.

Wichtig sei, sich auf der Internetseite der S-Bahn (sbahn.berlin) über die Abfahrtzeiten zu informieren, die nicht nur bei den unmittelbar betroffenen Linien, sondern auch bei den Linien S41, S42, S46 und S85 geändert werden.