Backpulver und Natron sind echte Haushaltshelfer. Doch nicht überall in Deutschland werden sie gleichermaßen bei Google gesucht. Imago/Panthermedia, Google/Google-Trends

Wer sich nicht zu helfen weiß, befragt heutzutage in aller Regel die Suchmaschine Google aus dem Hause des Internet-Riesen Alphabet. Dort gibt es auf so ziemlich jede Frage eine Antwort, schließlich durchforstet der Algorithmus zahlreiche andere Websites. Von Nachrichten, bis zu Haushaltstipps findet sich dort alles - und somit auch einiges über die Wundermittel Backpulver und Natron.

Lesen Sie auch: 9-Euro-Ticket: Wann kommt es denn nun endlich? Gibt es Chaos? Oder scheitert das Projekt noch vor dem Start? >>

Natron und Backpulver sind echte Alleskönner

Die sind nämlich nicht nur zum Backen gut, sondern auch für viele Dinge in Haus und Garten. So lassen sich beispielsweise Töpfe und Abflüsse mit den weißen Pulvern reinigen. Wäsche wird durch sie strahlend weiß und der Kompost hört auf zu müffeln.

Jetzt auch lesen: Sie essen Gurke lieber geschält? DAS können Sie trotzdem noch mit den Schalen anfangen! >>

Auch die verkrustetsten Töpfe lassen sich mit Backpulver reinigen. Berliner KURIER/ Dajana Rubert

Auch beim KURIER sind viele dieser Tipps und Lifehacks zu den beiden Stoffen, die sich so ähnlich scheinen und es doch nicht ganz sind, zu finden. Denn Backpulver enthält neben Natron auch noch eine Säure, sowie ein natürliches Trennmittel. Die Reaktion, die für das Aufgehen die Lockerheit des Teiges verantwortlich ist, ist ein bisschen anders.

Natron und Backpulver: So werden die Pulver bei Google gesucht

Dennoch werden sowohl Backpulver als auch Natron gerne bei Google gesucht. Die Nase vorn hatte in den vergangenen 12 Monaten übrigens ganz klar das Natron, nur in der Woche vom 30. Mai auf den 6. Juni 2021 war das Suchaufkommen für Backpulver höher. Eine Erklärung dafür gibt es nicht.

Jetzt auch lesen: Hack-Würstchen für den Grill: Diese rumänischen Mititei nach Opas Rezept sind unfassbar lecker >>

Backpulver enthält neben Natron auch noch eine Säure und Trennmittel. Imago/Petra Schneider

Und so ist es auch nicht überraschend, dass in 15 von 16 Bundesländern zuletzt eher nach Natron, als nach Backpulver gesucht wurde. Lediglich in Schleswig-Holstein liegt das Backpulver mit 51 Prozent vorne. Am anderen Ende der Liste liegen Bayern (61% Natron), das Saarland (59%) und Baden-Württemberg (58%). In Sachsen-Anhalt hält es sich mit 50:50 die Wage.

Das googeln die Deutschen mit Natron und Backpulver

Ein Grund, warum das Natron vorne liegt, könnte in einem ganz anderen Bereich liegen. Denn eine der beliebtesten Suchanfragen für Natron lautet „Kaisa Natron“ und das ist keinesfalls ein Schreibfehler bei der Suche nach der Back-Natron-Marke, sondern der Name eines Deutschrappers. Ebenfalls mit dem Stichwort Natron wird übrigens die Wortgruppe „Fußbad mit Essig“ und „gegen Schnecken“ gesucht.

Jetzt auch lesen: Dieter Bohlen oder Thomas Gottschalk im Google-Check: DIESER Entertainer ist in Deutschland die Nummer 1 >>

Auch Backpulver interessiert die Deutschen mit der Wortgruppe „gegen Schnecken“ und den Stichworten „Buchsbaumzünsler“ und „Silberfische“.

Auch beim KURIER haben wir schon einige Hinweise gegeben, was man außerhalb des Backens so mit Backpulver und Natron veranstalten kann. Darunter ist Fugen reinigen, dem Bett einen frischen Duft geben oder aber ihre Pflanzen schützen. Probieren Sie einen der Tricks doch ruhig einmal aus!