Große Hauswinkelspinne – im Herbst bauen sie sich gern einen Unterschlupf in der Wohnung. Imago 

Im Herbst suchen sich viele Tiere ein gutes Plätzchen zum Überwintern. So auch die achtbeinige Hauswinkelspinne, die nun wieder in den Ecken der Häuser auftaucht. Wer die friedlichen Mitbewohner nicht mag und aus Wohnzimmer, Dachboden und Co. fernhalten will, kann mit ein paar Tricks gegen die Spinnen zu Felde ziehen:

Lesen Sie auch: Fensterputzen ohne Streifen: Verzichten Sie auf teure Sprays! Alles, was Sie brauchen, sind diese Hausmittel >>

Minzöl gegen Hauswinkelspinnen

Die Hauswinkelspinnen haben gute Riechorgane, auf Minze reagieren sie mit Abscheu. Eine Mischung aus einem Teil Minzöl und neun Teilen Wasser auf Türrahmen und Fensterrahmen aufgetragen kann die Spinnen abhalten.

IMAGO / blickwinkel

Lesen Sie auch: Handtücher wechseln, waschen, wegschmeißen: Wie oft Sie Handtücher tauschen sollten, damit sie nicht zur Keim-Schleuder werden >>

Lavendel gegen Spinnen

Was uns besonders wohltut und gut riecht, mag die Hauswinkelspinne gar nicht. Der Geruch von Lavendel soll eine abschreckende Wirkung auf sie haben. Hängen sie einige frische Zweige auf dem Fensterbrett auf.

Zitronen gegen Spinnen

Geben Sie dem Wasser zum Bodenwischen Reiniger mit Zitronenduft bei. Auch diesen Geruch finden Spinnen „Igitt“.

Lesen Sie auch: Genialer Trick mit Backpulver: So bekommen Sie den verstopften Abfluss auch ohne Chemiekeule wieder frei >>

Spinnen lebendig fangen

Soll die Spinne das Wohnzimmer schleunigst verlassen, hilft ein altbewährtes Vorgehen. Mit einem Glas, oder für Ängstliche, einem undurchsichtigen Becher wird die Spinne gefangen, schnell ein Papier oder eine Pappe drunter schieben und ab nach draußen. Die Spinnen mit dem Staubsauger zu töten ist übrigens nicht ratsam: Denn schließlich fressen sie Fliegen und Mücken in rauen Mengen.

Lesen Sie auch: Krasse Putz-Tricks mit Natron! Backofen reinigen, Kalk entfernen, Flecken loswerden? So geht’s mit dem Haushalts-Helfer ganz einfach >>