Wenn Sie Gläser wiederverwenden wollen, stören oftmals die alten Etiketten. Doch sie sind leicht zu entfernen. imago/Westend61

Die Marmelade. Der Rotkohl. Das Glas saure Gurken. Alles alle. Und die Gläser könnte man so schön weiterverwenden. Wären da nicht diese lästigen Aufkleber. Diese Etiketten, die sich ums Verrecken nicht ablösen lassen und die alten Gläser damit dann eben doch zum Fall für die Tonne machen. Oder? Halt! Stopp! Wir haben einen genialen Trick für Sie, wie Sie auch hartnäckige Klebeetiketten ganz leicht und schnell von Gläsern entfernen. Alles was Sie brauchen, haben Sie garantiert zu Hause.

Lesen Sie auch: Perfekter Pizzateig mit Trockenhefe: Mit diesem Rezept schmeckt’s wie beim Italiener – Nur 5 Zutaten! >>

Kennen Sie das? Sie fummeln sich die Finger wund, um lästige Aufkleber von alten Schraubgläsern abzubekommen. Aber so richtig sauber werden sie eben doch nicht. Ein kleiner Kleberest bleibt auch nach einer gefühlten Ewigkeit des Schrubbens immer zurück. Wirklich hübsch sieht das nicht aus. Dabei könnte man tolle Windlichter aus den Gläsern machen. Oder sie zum Einwecken wieder verwenden. Möglichkeiten gäbe es … Wenn die Gläser nur richtig sauber würden.

Lästige Klebeetiketten von Gläsern entfernen? Ein Föhn hilft!

Werden sie! Und das sogar blitzschnell. Es gibt nämlich einen genialen Trick, um alte Klebeetiketten zu entfernen. Der hilft auch, wenn die Preisschilder von hübschen Dingen lösen wollen, die meist an den unmöglichsten Stellen angebracht sind. Oder weil die etwas verschenken möchten.

Lesen Sie auch: Irre Lotto-Sensation! Mann kauft über 200 Lottoscheine – Und alle gewinnen! SO hat er es gemacht >>

imago/CHROMORANGE

Und so geht’s: Schnappen Sie sich Ihren Föhn aus dem Badezimmer. Ja, Sie haben richtig gelesen. Zum Etiketten-Entfernen greifen Sie zum Föhn. Stellen Sie ihn auf die mittlere Stufe und halten Sie ihn aus rund 10 Zentimetern Entfernung für ca. eine Minute auf den Aufkleber, den Sie ablösen wollen. Die Hitze weicht den Kleber auf, das Etikett oder Preisschild lässt sich in einem Rutsch ablösen und hinterlässt keine Rückstände. Bei so richtig hartnäckigen Klebern kann es einige Sekunden länger dauern – aber auch die lassen sich dank dieses Tricks wirklich restlos entfernen.