Wunderkerzen sehen schön aus und sind ungefährlich, meinen viele. Doch auch mit den Funken sprühenden Stäbchen kann es zu Verbrennungen kommen.
Wunderkerzen sehen schön aus und sind ungefährlich, meinen viele. Doch auch mit den Funken sprühenden Stäbchen kann es zu Verbrennungen kommen. imago/localpic

Nur noch zwei Tage, dann verabschiedet die ganze Welt das alte Jahr 2022 mit reichlich Feuerwerk. Auch ein Pyro-Klassiker darf dabei nicht fehlen: die Wunderkerze! Die langen Stäbchen mit ihrem glitzernden Sternenregen sind seit Jahrzehnten beliebt, es gibt sie in den unterschiedlichsten Größen. Doch nun warnt ein Experte: Auch eine Wunderkerze kann bei falscher Verwendung große Schäden verursachen – wenn sie etwa in Kinderhände gerät…

Lesen Sie dazu jetzt auch: Feuerwerk einkaufen: Vier Tricks für Pyro-Profis! So kommen Sie an das beste Feuerwerk für Silvester >>

Dr. Hermann Dinkler, Experte für Explosions- und Brandschutz beim TÜV-Verband, warnt davor, Kinder unbeaufsichtigt mit den Wunderkerzen spielen zu lassen, auch wenn sie noch so harmlos wirken. Kinder sollten nur unter Aufsicht mit Feuerwerkskörpern hantieren und vorab über den richtigen Umgang aufgeklärt werden, heißt es in einer Mitteilung.. „Für kleinere Kinder sind Feuerwerkskörper tabu, auch Wunderkerzen“, warnt Dinkler. „Wunderkerzen können etwa 1.000 Grad heiß brennen. Das reicht, um Gold zu schmelzen."

Wichtige Tipps: Das ist beim Zünden von Feuerwerk an Silvester wichtig

Es ist nicht der einzige Sicherheitshinweis für den Umgang mit Feuerwerkskörpern. „Jeder pyrotechnische Gegenstand enthält explosive Stoffe und kann bei unsachgemäßem und unbedachtem Gebrauch schwere Verbrennungen und Verletzungen verursachen“, sagt Dinkler. „Bei Unfällen mit Feuerwerk sind Hände, Finger und Augen besonders gefährdet.“

Auch Wunderkerzen sollten immer mit Abstand gehalten werden.
Auch Wunderkerzen sollten immer mit Abstand gehalten werden. imago/Maximilian Koch

Eines der größten Probleme in der Silvesternacht ist die Kombination aus Feuerwerk und Alkoholkonsum. „Alkohol beeinträchtigt die Reaktionsfähigkeit, beeinflusst die Koordination und enthemmt. Das Verletzungsrisiko beim Böllern nimmt unter Alkoholeinfluss exponentiell zu“, sagt Dinkler.

Genauso wichtig sei es, die Feuerwerkskörper immer nach Vorschrift zu verwenden. Dinkler: „Es braucht nur einen verirrten Feuerwerkskörper, um ein Feuer zu entfachen oder jemanden ernsthaft zu verletzen. Wenn es glimpflich ausgeht, bleibt eine Prellung oder Platzwunde zurück. Im schlimmsten Fall werden Finger abgetrennt oder die Winterjacke fängt Feuer und es kommt zu lebensbedrohlichen Verbrennungen.“

Lesen Sie dazu jetzt auch: Feuerwerk 2022: Gibt es Knaller und Raketen? Wann wird verkauft? Sind Polen-Böller immer illegal? DAS sollten Sie wissen >>

Böller und Raketen sollten beispielsweise niemals aus der Hand abgefeuert werden: Sektflaschen oder Glasflaschen in einem Mineralwasserkasten eignen sich aufgrund ihrer Standfestigkeit für den Raketenabschuss, heißt es. Knallkörper sollten am Boden liegend gezündet werden. Auch sollten die Feuerwerkskörper niemals direkt am Körper oder in Kleidungstaschen getragen werden.

Silvester-Panne: Was macht man mit Feuerwerk, das nicht gezündet hat?

„Hat ein Knallkörper oder eine Rakete nicht gezündet, sollten diese mit Wasser gelöscht und entsorgt werden. Nutzer:innen sollten keinen erneuten Zündversuch vornehmen, da es zu verzögerten Zündungen kommen kann. Für den Notfall sollte stets ein Eimer Wasser bereitstehen“, mahnt der TÜV. Und: Bitte nur geprüfte Feuerwerksartikel kaufen. Sichere Feuerwerksprodukte erkennen Käufer am CE-Kennzeichen plus Kennnummer der Prüfstelle sowie der Registriernummer.