Wer geschickt plant, hat länger Urlaub. 



Foto: imago/imagebroker

Es hilft ja nichts.  Auch wenn die Wahrheit bitter ist. Durch diese Nachricht müssen Sie jetzt durch: Von den insgesamt zwölf Feiertagen, die es 2021 in Berlin gibt, fallen sechs aufs Wochenende. Was für Arbeitnehmer wie blanker Hohn klingt, bietet in der Tat nur bedingt Anlass zur Freude. Wer aber das Beste draus machen will, schaut auf die anderen sechs Feiertage. Und nutzt diese zusammen mit 22 Urlaubstagen für satte 43 Tage frei.

Lesen Sie auch: So finden Sie echte Urlaubs-Schnäppchen im Internet >>

Los geht’s im März mit dem Frauentag am 8. Ja, Berlin hat diesen Tag als einziges deutsches Bundesland zum offiziellen Feiertag ernannt. Damit haben Arbeitnehmer an diesem Montag frei. Wer von seinem Kontingent vier Tage dazunimmt, ist neun Tage raus. Klingt verlockend?

16 Tage frei mit nur acht Urlaubstagen

Es wird noch besser. Wer danach nur vierzehn Tage den Bürostuhl drückt, die Osterferien mit seinen Kindern (oder ohne sie) zum Verreisen nutzen möchte, macht für acht Urlaubstage 16 Tage am Stück frei – Karfreitag und Ostermontag machen es möglich.

Lesen Sie auch: Das macht Lust auf Urlaub: Reisen wird 2021 günstiger >>

Ab in den Mai – auch hier bieten sich zwei Wochen besonders zum Urlaubmachen an. Über Christi Himmelfahrt (Donnerstag, der 13.5.2021) kommt man mit vier Urlaubstagen auf neun freie Tage am Stück. Alternative: Pfingstmontag (24.5.2021) nutzen – auch hier werden aus vier Urlaubstagen neun freie Tage.

Blöd ist allerdings, dass in der zweiten Jahreshälfte kein einziger Feiertag für Arbeitnehmer eine Zusatzerholung bietet. Der Tag der Deutschen Einheit (3.10.2021) fällt auf einen Sonntag. Über Weihnachten reden wir am besten gar nicht erst.