Ein unbekannter Anrufer will Sie am Telefon unter Druck setzen? Geben Sie auf keinen Fall Daten heraus oder überweisen Sie Geld.
Ein unbekannter Anrufer will Sie am Telefon unter Druck setzen? Geben Sie auf keinen Fall Daten heraus oder überweisen Sie Geld. Imago/Chromorange

Es ist Vorweihnachtszeit, die Zeit der Milde, Güte und Großzügigkeit. Und genau das nutzen gewissenlose Betrüger eiskalt aus! Es ist Hochzeit der Spam-Anrufe. Werbeanrufe, Gewinnspiele und Kostenfallen – diverse Spam-Anrufer zocken die Menschen gezielt ab. Die Opfer sind oft – aber längst nicht mehr immer – Ältere. Wie Sie sich schützen und bei welchen Rufnummern Sie auf keinen Falls ans Telefon gehen sollten – KURIER beantwortet die wichtigsten Fragen zu unangenehmen Spam-Anrufen.

Lesen Sie auch: Neue Studie: Weihnachtsbaum bringt bis zu 25.000 Insekten in die Wohnung – was Sie dagegen tun können >>

Lesen Sie auch: Ehemann erschießt Scheidungsanwalt seiner Ex-Frau – weil er die Rechnung nicht zahlen wollte >>

Warum schweigen Spam-Anrufer am Telefon?

Ihr Handy klingelt mit unbekannter Rufnummer, Sie nehmen ab – und niemand meldet sich am anderen Ende. Dann ist ein Spam-Anruf besonders wahrscheinlich. Denn: „Spam-Anrufer setzen in der Regel auf Massenanrufe. Das bedeutet, dass sie mehrere hundert Nummern gleichzeitig über ein Internet-System anwählen. Ab diesem Moment gilt das Motto ‚Wer zuerst abhebt, verliert‘“, erklärt der App-Betreiber Clever Dialer, der beim Kampf gegen Spam-Anrufe unterstützen will.

Lesen Sie auch: Irres Studium! 90-Jährige beendet Uni – 71 Jahre, nachdem sie sich eingeschrieben hatte >>

Wichtiger Tipp: Rufen Sie in keinem Fall zurück. „Im schlimmsten Fall bedienen sich die Anrufer auch noch der Ping-Call-Masche, bei welcher die Rückrufe kostenpflichtig sind“, so die Experten. Wollte wirklich jemand was von Ihnen persönlich und es gab eine technische Störung, wird er sich nochmals melden.

Lesen Sie auch: Vorsicht, Autodiebe: Dieser neue Trick der Kriminellen ist so simpel – mit einer Wasserflasche... fallen Sie nicht darauf herein! >>

Lesen Sie auch: Gefrorene Autoscheiben: DIESE Hausmittel sparen lästiges Kratzen, Zeit und viel Geld>>

Wie kommen Spam-Anrufer an meine Nummer?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie die Spam-Anrufer an Ihre Telefonnummer gekommen sein könnten. Möglichkeit eins: das Prinzip Zufall. Spam-Anrufer tippen oft willkürliche Zahlenreihenfolgen ein und wählen im Glücksfall eine reale Nummer an.

Möglichkeit zwei: Sie sind im Telefonbuch eingetragen. Hier fokussieren sich die Betrüger oft auf vermeintlich ältere Menschen. Sie suchen gezielt nach alt klingenden Namen und hoffen, ihre Opfer leicht abzocken zu können.

Lesen Sie auch: Erwischt! Wer kennt den Geldautomaten-Knacker mit dem irren Blick? >>

Möglichkeit drei: Sie haben an unseriösen Gewinnspielen im Internet teilgenommen und Ihre Daten selber preisgegeben.

Und Möglichkeit vier: Die Spam-Anrufer haben Ihre Nummer aus Datenquellen, die widerrechtlich weiterverkauft wurden.

Lesen Sie auch: Betrug bei Amazon-Paketen! DAS können Sie tun, wenn auch Sie Opfer geworden sind – und so schützen Sie sich >>

Spam-Anrufer haben es oft auf ältere Menschen abgesehen.
Spam-Anrufer haben es oft auf ältere Menschen abgesehen. Imago/Nikito

Wie kann man sich vor Abzocke durch Spam-Anrufe schützen?

„Generell sind Handy- und Telefonbesitzer nie sicher vor Spam-Anrufen, dafür gibt es zu viele von ihnen“, warnen die Experten. Darum ist es umso wichtiger, auf die Warnzeichen zu achten, die auf einen Spam-Anruf hindeuten. Wer ganz auf Nummer sicher gehen will, dass ihn nur Freunde und Bekannte anrufen können, speichert deren Nummern alle ein und blockiert anschließend sämtliche unbekannte Telefonnummern.

Bestimmte Apps von Verzeichnissen wie „Das Telefonbuch“ und „Das Örtliche“ bieten darüber hinaus die Möglichkeit, potenzielle Spam-Anrufe direkt bei Anrufeingang abzufangen oder zumindest vor der Gefahr zu warnen.

Lesen Sie auch: Betrug! Die miese Abzock-Masche mit PayPal: Wenn Sie DIESE Mail bekommen, sollten die Alarmglocken läuten >>

Wichtig, damit Sie im Fall eines Spam-Anrufes nicht direkt in die Abzock-Falle geraten: Wenn Sie einen Anruf einer unbekannten oder auch unterdrückten Nummer annehmen, melden Sie sich niemals mit ihrem eigenen Namen. Vermeiden Sie es, Ja oder Nein zu sagen, und stellen Sie Gegenfragen, die den Gegenüber in die Zwickmühle bringen.

Welche Rufnummern zocken derzeit besonders viele Menschen ab?

Die Rufnummer 069244375048 belegt laut App-Betreiber Clever Dialer, bei der man Rufnummern melden und blockieren lassen kann,  Platz eins der Liste der nervigsten Spam-Rufnummern. Angerufene beschweren sich demnach über Telefon-Terror und Callcenter, bei denen sich beim Rangehen nur Computer melden. Das Gemeine an dieser Nummer: Die Betrüger haben auf die Blockierungen reagiert und versuchen, mit einer zweiten Nummer an die Daten der Angerufenen zu kommen.

Auch bei der Handynummer 01635844545 (Platz zwei/angebliche Gewinne aus Gewinnspielen) sollten Sie auf keinen Fall rangehen. Platz drei belegt die Kostenfallen-Rufnummer 015210923002.

Lesen Sie auch:  Dreister Betrug! Mit dieser Dreiecks-Masche zocken Gauner Sie auf Ebay Kleinanzeigen ab – es kann jeden treffen >>