Jochen Lesching (2. v. r.) und seine Mitstreiter von der Union-Stiftung – hier bei der zweimal jährlich stattfindenden Wuhle-Säuberung – haben gerade mal wieder eine tolle Idee. Foto: imago images/Matthias Koch

Es hat ein bisschen was von „Wetten, dass..?“ Nur dass es um was Gutes geht, nicht nur um reine Unterhaltung. Unter dem Motto „Spielen und Helfen! Spenden und Gewinnen!“ sucht „Union vereint“, die Stiftung des 1. FC Union, all die Fans, die sich an einige Vorhersagen wagen und damit auch noch einen guten Zweck unterstützen wollen. 

Kurz gesagt, es geht um eine Saisonspende, die die Fans mit einer freiwilligen Selbstverpflichtung der Stiftung für deren soziale Projekte zukommen lassen sollen. Dafür soll man einen Tipp abgeben, was in dieser Saison noch so passiert – beispielsweise: Max Kruse kommt noch auf eine zweistellige Trefferzahl, oder: Marvin Friedrich wird Nationalspieler –, und dafür einen Betrag X einsetzen, der dann am Saisonende überwiesen werden muss. 

Die Mail mit den Tipps einfach an info@fc-union-stiftung.de senden und den Einsatz festlegen. Unter allen Mitspielenden verlost die Stiftung am Saisonende ein paar tolle Preise. Es gibt Original-Trikots mit Autogrammen, Freikarten für Spiele der rot-weißen Fußball-Götter und verschiedenes anderes mehr abzustauben. 

Mehr zu dieser tollen Aktion von „Union vereint“, die der Stiftungsratschef Jochen Lesching und seine Mitstreiter auf Anregung von der Fanszene ins Leben riefen, ist im Internet auf der Homepage zu finden unter fc-union-stiftung.de.