Blick von oben auf den Weltrekordversuch beim 1. FC Union.
Blick von oben auf den Weltrekordversuch beim 1. FC Union. ZVg

Weltrekord in der Wuhlheide. Und ohne Ende Fußball, glückliche Kinderaugen und Jubelschreie im Sekundentakt! Grillwurstgeruch liegt in der Luft. Dazu 29 Grad und Sonne satt. Was schon beim ersten Lesen super klingt, wird beim genaueren Hinschauen noch viel toller. Und vor allem größer. Denn am Samstag war es endlich so weit: 3v3 Deutschland, die Köpenicker Fußballfirma ZOCCER und der 1. FC Union haben den Weltrekord im Funino-Minifußball aufgestellt!

Funino erobert die Herzen der Nachwuchskicker. Das Wort ist ein Kofferwort – zusammengesetzt aus der ersten Silbe von Fußball und der spanischen Vokabel für kleiner Junge – nino! Aber es ist längt ein Spaß für Groß und Klein! Das Spielfeld dieser Minifußball-Variante ist nur 32 Meter lang und 25 Meter breit. Also rund ein Sechstel eines normalen Kleinfeldes. Auf den beiden Grundlinien stehen zwei Tore, sechs Meter davor befindet sich die Schusszone. Nur innerhalb dieses Streifens dürfen Tore erzielt werden. Eine Mannschaft besteht dabei aus vier Spielern, drei davon auf dem Platz und ein Wechselspieler. Nach jedem Treffer wird rotiert, sprich muss gewechselt werden.

Klingt nach einem Riesenspaß, war es auch für 700 Kids der Jahrgänge 2013 bis 2015. Verteilt auf 128 Teams kickten sie auf den Kunstrasenplätzen an der Hämmerlingstraße hinter der Alten Försterei acht Stunden in15 Air Pitches. Dabei fielen 4800 Tore in 440 Spielen. Macht knapp elf Tore pro Spiel! Alles zusammen ergibt dies die beeindruckende Weltbestmarke.

100 Teams galt es beim 1. FC Union zu übertreffen

Ein echtes Mega-Event. 3v3-Deutschland-Chef Hardy Brüning stolz: „Wir sind richtig happy. Unser Ziel war von Anfang an, etwas ganz Großes auf die Beine zu stellen. Die deutsche Bestmarke von rund 100 Teams wollten wir erreichen. Aber dann haben wir ziemlich schnell nach der Freischaltung der Anmeldeseite im Januar gemerkt, dass da mehr geht. Viel mehr.“ Weltrekord-mehr.

Die Planung des XXL-Kids-Turniers begann im Oktober 2021. Damals holte Ex-Union-Nachwuchs-Profi Steven Jahn erstmals dieses Turnier mit den aufblasbaren Bandenspielfeldern in die Hauptstadt. Beim SSV Köpenick Oberspree gingen da 73 Teams an den Start. Darunter zwei eiserne Mannschaften. Wobei sich eine Union-Truppe gleich mal in ihrer Altersklasse den Turniersieg schnappte.

Das machte den rot-weißen Lust auf mehr, deshalb wurde in den Tagen danach gemeinsam getüftelt, wie so ein Turnier bei Union funktionieren kann. Vor allem wie groß?

Kaum zu bremsende Leidenschaft

Acht Monate später gab’s jetzt die endgültige Antwort: Weltrekord-groß. Jahn: „Es war wirklich warm, es war sehr anstrengend, aber es war einfach wahnsinnig cool und hat allen großen Spaß gemacht. Die Kids haben mit so viel Leidenschaft und wirklich super gespielt. Das Drumherum hat gepasst. Ein unfassbar toller Tag, den die Kids und alle, die dabei waren, nicht so schnell vergessen werden.“

Nicht zu bremsen! Über 500 Kids hatten ihren Spaß beim Weltrekordversuch in Funino beim 1. FC Union.
Nicht zu bremsen! Über 500 Kids hatten ihren Spaß beim Weltrekordversuch in Funino beim 1. FC Union. ZVg

Bestimmt nicht und die Medaille, die jeder Kicker und jede Kickerin bekommen hat, bekommt ganz sicher auch bei jedem Kind einen ganz besonderen Platz. Zur Erinnerung an diesen ganz besonderes Weltrekord-Tag beim 1. FC Union.

Lesen Sie hier mehr über den 1. FC Union >>