Kommt aus Japan zum 1.FC Union: Keita Endo Foto: imago images/Aflosport

Gemunkelt wurde davon schon seit einigen Tagen, jetzt ist es amtlich. Der 1. FC Union verstärkt seine Offensive für die kommende Saison und verpflichtet Flügelstürmer Keita Endo vom japanischen Meister Yokohama F. Marinos.

Der 1,75 m große Offensivspieler, der in Japans höchster Spielklasse vorwiegend auf der linken Außenbahn zum Einsatz kam, aber auch auf dem rechten Flügel agieren kann, ist ein Eigengewächs der "Blauen Samurai" und absolvierte bisher insgesamt 141 Partien in Liga, Pokal und der Asiatischen Champions League. Dabei gelangen dem 22-Jährigen 16 Treffer, sowie 22 Vorlagen. 

Auch in der japanischen Nationalelf gilt er als Perspektivspieler. Im Dezember 2019 feierte Endo sein Debüt  für die Söhne Nippons und absolvierte bislang zwei Spiele in der Ostasienmeisterschaft für die Blauen Samurai. 

„Wir haben Keita Endo lange beobachtet und freuen uns, dass er sich für den Schritt nach Köpenick entschieden hat. Keita ist ein sehr interessanter Spieler mit tollen Anlagen, der uns mit seiner Schnelligkeit und Technik weiterhelfen kann. Jetzt gilt es ihn so schnell wie möglich zu integrieren und ihm das Ankommen in Deutschland so gut wie möglich zu gestalten, damit er sein volles Potenzial in der Bundesliga unter Beweis stellen kann“, kommentierte Oliver Ruhnert, Geschäftsführer Profifußball, den Transfer.