Unions Torwart Rafal Gikiewicz verzückt uns weiterhin mit sienen verrückten Einfällen beim Sport in den eigenen vier Wänden.  Foto imago images/Darius Simka

Berlin - Alle Tage wieder, kommt das Rafkind. Ehrlich gesagt, muss man das so ausdrücken. Was Unions Schlussmann Rafal Gikiewicz derzeit an spaßvollen Aktivitäten im Internet vebreitet - vorzugsweise über Twitter, manchmal auch über Instagram - ist von einer dermaßen kindlichen Freude am Schabernack geprägt. Das ist ganz großes Kino, was der 32-Jährige derzeit veranstaltet. Und das im wahrsten Sinne des Wortes. Wenn man nach der Corona-Krise all seine neuen Sportdisziplinen und Homeaktivitäten aneinanderschneidet, sollte das mindestens einen veritablen Kurzfilm ergeben, der sicherlich auf dem "11mm-Fußballfilmpreis" eine Ehrenauszeichnung verdient hätte. 

Wie man sehen kann, ist Rafas Lust am Ulk ungebrochen und seinem Einfallsreichtum immer noch keine Grenzen gesetzt: 

Gikiewicz sozusagen auf den Spuren von Peter-Michael Kolbe und Thomas Lange.  Tags zuvor erwies sich Unions Nummer 1 als echter Cineast. Zu den Klängen von Rocky joggte er sein Treppenhaus empor. Und das auch noch im passenden grauen Schlabberlook wie einst Syvester Stallone.

Hut ab, vor so viel Einfallsreichtum. Auch als Ritter der Landstraßen versuchte sich Gikiewicz, immitierte das Verhalten der Rennradfahrer, die auf ihren Rundkursen und großen Schleifen immer wieder vom Publikumam Rande aus Trinkflaschen entgegennehmen und diese nach der Entleerung einfach ins nächste Gebüsch pfeffern. Köstlich dabei das technische Detail, dass Stamhalter Piotr die Pedalen des Velos mimt. Und wenn Sie schon ganz genau hinkucken, dass Hintergrundbild an der Wand zeigt wunderbare Bruderliebe zwischen Piotr und dem kleinen Mateusz. Herzallerliebst. Gikiewicz gewährt uns bei fast jeder Aufnahme intime Einblicke in sein Zuhause. 

Und den hier wollen wir auch nicht vergessen: 

Wer frühere Ausgabe von Gikiewicz und seinem persönlichen Sportstudio in den heimischen vier Wänden verpasst hat, kann sich einfach mal durch die KURIER-Artikel der letzten Tage durchklicken. Den Namen Gikiewicz in die Suchfunktion eingeben und schon geht's ab. Viel Spaß!