Tschüss! Rafal Gikiewicz und Union Berlin gehen nach dieser Saison getrennte Wege.  Foto: Imago Images

Eiserne müssen jetzt ganz tapfer sein! Die Wege von Publikumsliebling Rafal Gikiewicz und dem 1. FC Union trennen sich nach zwei Jahren. Die Köpenicker verkündeten, dass sie dem 32-jährigen Torhüter keinen neuen Vertrag mehr anbieten, nachdem dieser das Angebot des Klubs nicht angenommen hatte.

Dann wird es einen neuen Verein meinem Leben geben und für Union einen neuen Torwart.

Rafal Gikiewicz

„Rafal Gikiewicz hat in seiner Zeit bei Union außergewöhnliche Spuren hinterlassen und er ist ganz sicher ein Spieler, mit dem wir außergewöhnliche Erlebnisse verbinden und an den wir uns nach dieser Saison noch lange und gerne erinnern werden. Nachdem wir uns in mehreren Verhandlungsrunden jedoch wirtschaftlich nicht einigen konnten, haben wir entschieden, uns auf der Torwartposition neu zu orientieren. Zunächst aber konzentrieren wir uns gemeinsam auf die laufende Saison, die wir mit dem Klassenerhalt erfolgreich zu Ende bringen wollen", erklärte Unions Manager Oliver Ruhnert auf der Klub-Homepage.

Gikiewicz kommentierte seinen bevorstehenden Abschied: „Wenn diese Saison zu Ende ist, werde ich auf zwei ganz besondere Jahre zurückblicken. Wir sind aufgestiegen, haben schon dreißig Punkte in der Bundesliga auf dem Konto und gute Chancen, die Klasse zu halten. Dieses Ziel möchte ich mit Union unbedingt noch erreichen, dann wird es einen neuen Verein in meinem Leben geben und für Union einen neuen Torwart."