Blick in die Zukunft: Neven Subotic zieht es in die Türkei. O. Behrendt

Innenverteidiger Neven Subotic wechselt in die türkische Süper Lig. Der Defensivspieler schließt sich dem Erstligisten Denizlispor an. Schon vor gut vier Wochen war bekannt geworden, dass der 31-Jährige den Fußball-Bundesligisten Union Berlin nach einem Jahr verlassen werde.

„Ich hatte ein tolles Jahr in Berlin, gemeinsam haben wir viele unvergessliche Momente erlebt. Dass wir am Saisonende souverän die Klasse halten konnten, war die Bestätigung unserer guten Arbeit“, sagte Subotic. Die Entwicklung bringe es mit sich, dass er „nochmal eine neue Herausforderung suchen möchte“, meinte der Routinier.

Subotic war im vergangenen Sommer vom französischen Erstligisten AS St. Etienne nach Berlin gewechselt und absolvierte in Unions erstem Bundesligajahr 23 Pflichtspiele. Dabei gelang dem Defensivspezialisten ein Treffer.