Tymoteusz Puchacz spielte bei den Polen in allen drei EM-Spielen.  Foto: Ap/Thanassis Stavrakis

Er war die Überraschung in Polens Nationalelf bei der Europameisterschaft  – Timoteusz Puchacz. Der 22-jährige Linksverteidiger, der erst kurz vor dem Turnier auf den EM-Zug aufgesprungen ist, absolvierte alle drei Begegnung. Das Aus konnte er ebenso wenig verhindern wie Superstar Robert Lewandowski.

Puchacz verkürzt seinen Urlaub für Union

Beim Trainingsstart der Eisernen fehlte der für 3,5 Millionen Euro von Lech Posen kommenden Blondschopf logischerweise, weil er erst noch einmal drei Wochen Urlaub machen sollte. Doch das ist ihm offenbar zu lang. Timo nimmt eine Woche weniger Urlaub", verriet Union-Manager Oliver Ruhnert noch vor der Abfahrt nach Bad Saarow. 

Puchacz wird kommenden Donnerstag in Köpenick erwartet, also nur 14 Tage nach dem EM-Vorrunden-Aus. Und dann will er gleich durchstarten für seinen Traum Bundesliga. Jede Sekunde erscheint ihm offenbar kostbar, um die neuen Kollegen kennen zu lernen.

Lesen Sie mehr zum 1. FC Union

Bis dahin sollten auch Keita Endo (ab Montag) und Genki Haraguchi  (Mittwoch) zum Team gestoßen sein. Einzig Christopher Trimmel kommt vorerst nicht nach Berlin, sondern stößt im zweiten Trainingslager der Eisernen im Tiroler Ötztal dazu.