Hatte bei Union nicht viel zu lachen: Loris Karius (28). Imago

Neue Chance für Ex-Union-Keeper Loris Karius?

Die SpVgg Greuther Fürth wird mit der Verpflichtung des Torhüters in Verbindung gebracht. „Loris Karius ist zweifelsohne ein sehr, sehr guter Torhüter, aber an Namen oder Spekulationen beteilige ich mich nicht“, sagte Trainer Stefan Leitl vor dem Bundesligaspiel der Franken am Mittwoch (20.30 Uhr/Sky) bei Borussia Dortmund.

Karius könnte Fürth helfen 

Leitl weiter: „Fakt ist, dass wir uns aufgrund der Verletzung von Marius natürlich austauschen und uns auch umsehen, ob wir eventuell auf der Torhüterposition noch was machen wollen.“

Der Grund: Der zuletzt gesetzte Marius Funk (25) fällt nach einer schweren Knieverletzung bis zum Saisonende aus. Mit Ex-Hertha-Keeper Sascha Burchert (32) steht Leitl beim Tabellenletzten nur noch ein erfahrener Profitorwart zur Verfügung. Und: Die Verträge von Funk und Burchert laufen zudem am Saisonende aus. „Wir müssen uns Gedanken machen“, sagte Sportdirektor Rachid Azzouzi.

Karius nur fünfmal für Union 

Zuvor brachte der  „Kicker“ Karius ins Spiel. Der frühere Mainzer steht beim FC Liverpool noch bis zum Sommer 2022 unter Vertrag. Der 28-Jährige spielt dort aber keine Rolle.

In der vergangenen Saison war Karius an den 1. FC Union ausgeliehen, kam bei den Eisernen aber nicht an Stammtorhüter Andreas Luthe vorbei und lediglich auf fünf Pflichtspieleinsätze (4 Liga/1Pokal) und wurde in Berlin auch nicht mit Freundin Sophia Thomalla glücklich. Vor Union war Karius bereits an Besiktas Istanbul ausgeliehen gewesen.

Jetzt könnte erneut in die Bundesliga zurückkehren.

Lesen Sie hier mehr über die Eisernen >>