Union-Maskottchen Ritter Keule schaut genau zu, was die Knirpse bei Union schon alles so drauf haben. zVg

Erzählt ist diese eiserne Geschichte schnell, groß ist sie trotzdem. Besonders für die Kleinen. Der 1. FC Union macht über 700 Kids froh. Und am 25. Juni sogar noch mehr. Viel, viel mehr.

Während die rot-weißen Profis ihren Urlaub genießen oder wie Kapitän Christopher Trimmel noch in der Nations League aktiv sind, rollt der Ball in Köpenick trotzdem weiter. Mitte Mai veranstaltete Union im Rahmen ihres Projekts „Union macht Schule“ ein riesiges Schulturnier mit 40 Teams ihrer Kooperations-Grundschulen. Von früh bis mittags gingen über 400 Kids auf den Kunstrasenplätzen in der Hämmerlingstraße auf Torjagd. Und das nicht irgendwie, sondern in den coolen Air Pitches von 3v3 Deutschland.

Mini-Fußballturnier: 400 Kids auf den Kunstrasenplätzen

Die hat die Köpenicker Fußballfirma ZOCCER von Ex-Union-Profi Steven Jahn bereits vergangenen Herbst zum SSV Köpenick-Oberspree nach Berlin geholt. Jetzt zu den Eisernen. Jahn: „Beim XXL-Turnier beim SSV hat der 1. FC Union gesehen, wie klasse das aufblasbare Bandensystem ist und wie viel Spaß die Kids darin hatten. Deshalb haben wir uns im Anschluss daran zusammengesetzt und überlegt, wie und wann wir die Felder bei Union einsetzen könnten.“

Aus dem Wie und Wann wurden gleich drei Termine im Sommer 2022. Der erste war Mitte Mai, der zweite am 1. Juni. Passend zum Kindertag veranstaltete der 1. FC Union in der Alten Försterei „Keules Festspiele“.

Kids kicken im Stadion des 1. FC Union

Union-Maskottchen Ritter Keule schaut genau zu, was die Knirpse beim 1. FC Union schon alles so drauf haben. Foto: zVg

20 Partnerkitas mit insgesamt über 300 Kids waren da bei jeder Menge Bewegungsspielen auf dem heiligen Rasen am Start. Und mittendrin wieder die Air Pitches als Highlight der Veranstaltung.

„Ein Mal im großen Stadion kicken zu können, davon träumen doch fast alle fußballbegeisterten Jungs und Mädels. Dann auch noch in den Air Pitches, in denen das Toreschießen gleich doppelt so viel Spaß macht – das werden die Kids nie mehr vergessen“, freut sich 3v3-Deutschland-Chef Hardy Brüning und schaut gleich schon voraus: „Unsere ersten beiden Besuche bei Union waren bereits volle Erfolge und haben Kinderaugen zum Strahlen gebracht. Aber Ende des Monats setzen wir dann bei unserem dritten Union-Besuch gemeinsam noch einen drauf.“

Für den Weltrekord ist das Stadion des 1. FC Union zu klein

Dann soll – nicht wie erst gedacht – „nur“ der Bundesrekord im Mini-Fußball aufgestellt werden, sondern gleich der Weltrekord. Brüning: „Mini-Fußballturniere gibt es viele und auch große. Aber ein Funino-Mini-Fußballturnier mit 150 Teams, die pro Spiel auf vier Tore spielen, gab es bisher noch nirgends. Aber zusammen mit Union und ZOCCER stellen wir am 25. Juni diese Weltbestmarke auf.“

Lesen Sie auch: Spuk in Wien! Stromausfall und mysteriöses Loch sorgen für wilde Spekulationen >>

Auf 15 Air Pitches wird dann in den Jahrgängen 2013 bis 2015 auf den beiden Kunstrasenplätzen vor dem Stadion gespielt. Von 9:30 Uhr bis circa 18 Uhr. Aber warum eigentlich nicht wieder im Stadion? Brüning lacht: „Das ist für den Weltrekord leider zu klein.“

Lesen Sie hier mehr Sportnachrichten >>